Erfolgreicher Spendenlauf

klick ...
klick ...

18.12.2012. Unser Spendenlauf am vergangenen Samstag war ein voller Erfolg. Zahlreiche Eltern und Freunde sind gekommen um alle Läufer nach Kräften anzufeuern.

 

Alle fünf Teams haben nacheinander ihre Runden in der Turnhalle gedreht und so mancher Volti ist dabei über sich hinausgewachsen. Lukas (T III) ist mit 100 Runden allen davon gelaufen, aber auch die Jüngern haben gezeigt, dass sie eine große Portion Kampfgeist besitzen. Janni und Kim (beide T I) waren erst nach 94 Runden zu stoppen und Dani (T III) war den beiden mit 88 Runden dicht auf den Fersen. Aber nicht nur die vier haben gezeigt, was sie können. Jeder Einzelne ist nach Kräften gerannt, um möglichst viel Geld zu erlaufen.

 

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden Lukas (die meisten gelaufenen Runden), Kim (das meiste erlaufene Geld) und Lea (die meisten gefundenen Spender) geehrt. Im Anschluss an den Spendenlauf zeigen alle fünf Mannschaften noch ein kleines Showprogramm und die Wichtelgeschenke wurden verteilt.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Spendern recht herzlich für die Unterstützung bedanken. Durch die großzügigen Spenden kann die Vereinsarbeit in der bisherigen Form fortgesetzt werden. VIELEN DANK!!!

 

Eure Schenkenberger


Wir haben einen Freund verloren

15.12.2012. Wir trauern um unseren Freund und Turntrainer Klaus Köste, der am 14. Dezember 2012 im Alter von 69 Jahren verstorben ist.

 

Klaus Köste war von unserem Sport und seinen Menschen begeistert. Er liebte uns und wir liebten ihn. Als Mensch und Sportler ist er uns ein bleibendes Vorbild.

 

Wir werden ihn nie vergessen und in seinem Sinn weiter trainieren.


Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gelten seiner Familie und besonders seiner Frau und unserer Freundin und Trainerin Sabine Köste.


Norddeutsche Meisterschaft in Mildstedt

01.10.2012. Nachfolgend die Ergebnisse von Maxi und unserem Team III auf der NDM 2012:

Download
20120930_NDM+-+Senior+Damen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.3 KB
Download
20120930_Prfg+4+-+Junior+Gruppen+-+Total
Adobe Acrobat Dokument 133.6 KB


Deutschen Jugendmeisterschaft in Verden

klick ...
klick ...

Tag 4 in Verden
09.09.2012 | 20:24 Uhr.
Nun ist die Deutsche schon wieder vorbei und der Finaltag ist deutlich besser verlaufen als gestern.

 

Giovanni hat sich heute in der Halle schon etwas wohler gefühlt, sodass Team II die komplette Kür schön durchturnen konnte. Belohnt wurde diese Leistung mit einem 12. Platz in der Tageswertung. Im Gesamtklassement konnten sie sich auf den 18. Rang (von anfänglich 25 gestarteten Teams) vorschieben. Für die erste Deutsche Jugendmeisterschaft ist das ein tolles Ergebnis für das Team.

 

Auch für Team I lief es besser. Die Behandlung des Tierarztes hat angeschlagen, sodass es Santaro heute schon viel besser ging. Die Mädels zeigten eine sehr schöne Kür und landeten damit auf dem vierten Platz. In der Gesamtwertung konnten sie sich um einen Platz verbessern und belegten Rang fünf. Natürlich hatten wir uns im Vorfeld der Meisterschaft etwas mehr erhofft, aber unter den gegebenen Umständen sind wir mit allen Resultaten super zufrieden.

 

Mit dem heutigen Tag ist für beide Teams eine sehr anstrengende, aber auch sehr schöne und erfolgreiche Saison zu Ende gegangen. Nun wird es erstmal etwas ruhiger. Alle können sich ausruhen und neue Kräfte tanken. Für Team III und Maxi steht Ende September noch die Norddeutsche Meisterschaft auf dem Plan. Es wird also bald wieder Neuigkeiten geben.

 

Bis dahin
Euer Team I und Euer Team II

----------------------------------------

klick ...
klick ...

Tag 3 in Verden
08.09.2012 | 21:58 Uhr.
Der erste Kürstart liegt nun hinter uns und für beide Teams ist er etwas unerwartet verlaufen. Nachdem Giovanni sich gestern von der Halle wenig beeindruckt gezeigt hat, bekam er es heute mit der Angst zu tun. Er fühlte sich zu Beginn des Starts überhaupt nicht wohl, hat sich dann aber wieder beruhigt. Spontan wurde der Küranfang umgestellt. Bereits nach ein paar Runden hatte er sich wieder beruhigt. Team II hat sehr souverän reagiert und den Rest der Kür super durchgeturnt. Giovanni ist halt noch sehr jung und unerfahren, doch er hat sich ganz viel Mühe gegeben.

 

Auch für Team I lief es heute nicht ganz wie geplant. Tari war zu Beginn des Starts sehr verspannt. Die Mädels hatten ziemliche Mühe ihre Übungen zeigen zu können. Zur Mitte der Kür lief er zwar ruhiger aber immer noch sehr angespannt. Nichtsdestotrotz haben die Mädels die letzten beiden Kürblöcken sauber und sicher geturnt. Da Tari sich auch nach dem Start nicht entspannen konnte, vermuteten wir, dass er vielleicht eine leichte Kolik haben könnte. Der Tierarzt bestätigte diesen Verdacht und behandelte ihn. Nun werden wir erst einmal die Nacht abwarten.

 

Den Abschluss des Tages bildete der Showabend, an dem sich jeder Landesverband beteiligen konnte. Wir haben unsere Tanzshow gezeigt und hatten dabei eine Menge Spaß. Auch das Publikum hatte bei unserer Nummer viel Spaß und hat uns kräftig beklatscht. Die anderen Landesverbände zeigten auch tolle Shows und so war es ein lustiger Abend.

 

Nun geht es ab ins Bett, damit alle für den morgigen Finaltag fit sind.

 

Bis morgen
Euer Team I und Euer Team II

----------------------------------------

klick ...
klick ...

Tag 2 in Verden
07.09.2012 | 20:38 Uhr.
Der erste Start ist geschafft. Wir sind total müde, aber total zufrieden. Alle konnten ihre Leistung aus dem Training abrufen, sodass wir zwei schöne Pflichten zeigten.

 

Besonders Team II und Giovanni haben bei ihrer ersten Deutschen Jugendmeisterschaft einen super Job gemacht. Sie belegten heute den 20. Platz. Team I konnte sich mit Rang fünf heute bereits platzieren. Jetzt heißt es für uns ab ins Bett und schön ausschlafen. Die Gruppenküren beginnen morgen 14:10 Uhr.

 

Bis morgen
Euer Team I und Euer Team II

----------------------------------------

Tag 1 in Verden
06.09.2012 | 19:44 Uhr.
Nun ist es endlich soweit - die DJM in Verden hat begonnen. Nach einer entspannten Anreise sind wir bereits in der Mittagszeit auf der Anlage angekommen.

 

Nachdem wir uns häuslich eingerichtet hatten, haben wir die Pferde für die Verfassungsprüfung vorbereitet. Der Vet-Check verlief ohne Probleme. In unserer Jugendherberge bereiten wir uns jetzt noch auf den morgigen Tag vor. Team II wird den Teamwettbewerb morgen Mittag (12:30 Uhr) eröffnen. Das Team I läuft als neunte Mannschaft in den Zirkel ein.


Also bis morgen
Euer Team I und Euer Team II


Ostseetagebuch - Trainingslager auf Poel

25.08.2012. Nach einem schönen Abschlussfrühstück verstauten wir unsere Sachen in dem Anhänger und in den Bussen. Dann haben wir unsere Pferde aufgeladen und traten unsere Heimreise an. Leider gerieten wir in einen Stau und deshalb wurde die Rückfahrt sehr nervenauftreibend für alle. Somit endete unsere schöne Ferienwoche auf Poel.

 

Besonderer Dank gilt der Reitanlage Plath, die uns den Aufenthalt ermöglichten und unserer Franzi, die diese wunderschöne Reise geplant und ermöglicht hat.

 

Außerdem geht unser Dank an Gerhard und Karin Kluger, sowie Dana und Familie, die so lieb waren die beiden Pferdehänger zu ziehen (also mit entsprechendem PKW natürlich ;o)), und sowohl unsere Pferde, also auch die überdimensionalen Gepäck- und Proviantmassen wohlbehalten nach Poel und zurück nach Hause zu transportieren!

 

Danken möchten wir neben dem Verein, der uns einen Teambus, sowie einen Pferdehänger für unsere Reise zur Verfügung stellte, insbesondere auch Peter, der wieder einmal seinen privaten Pferdehänger für unser Vorhaben hergab!

 

Ein weiterer Dank geht an die großartige Unterstützung und Hilfe von Conny, Kathleen und Martin, die drumherum immer mit anpackten und so einen reibungslosen Tagesablauf garantierten. Sei es in der Küche, zu Tisch, beim Babysitten, der allgemeinen Aufsicht und vielem mehr ...

 

Und last but not least, ist natürlich die immerwährende Trainerarbeit von Katja (Putzi) und Rike hervorzuheben, die sich vor Ort mit Franzi um das sportliche Fortkommen der Voltigierer mühten.

 

Vielen Dank hiermit an alle Beteiligten im vor und hinter dem Vorhang ;o)!

 

Bis dann
Euer Team III

----------------------------------------

klick ...
klick ...

24.08.2012. Unseren letzten Trainingstag gestalteten wir mal ganz anders, denn wir führten einen gruppeninternen Tonnencup aus. Wir starteten mit der Pflicht auf Downy. (Leider konnten wir von der Musik nicht begleitet werden, da das Radio nicht funktionierte.) Anschließend absolvierten die Voltigierer einen Athletiktest, der an der ein oder anderen Stelle recht knifflig war. Nach dem Mittagessen war genügend Freizeit, damit die Voltigierer ihre Tonnenküren festigen konnten. Am Abend wurden dann die einstudierten Leistungen unter einem kleinen Richterkollegium, bestehend aus Franzi, Katja und Rike, präsentiert. Im direkten Anschluss wurde abgegrillt und die Spannung um die Platzierungen immer größer. Nach dem Essen gab es eine kleine Siegerehrung mit Preisen und wir genossen den letzten gemeinsamen Abend miteinander.

 

Bis dann
Euer Team III

----------------------------------------

23.08.2012. Auch diesen Tag begannen wir wieder mit Jogging und Reitausbildung. Diesmal wurde spielerisch auf Hardy trainiert. Da der Tag sehr grau und regnerisch war, verbrachten wir den Nachmittag in unserer schönen Ferienwohnung und so gingen wir auch recht zeitig ins Bett. Unser friedliches Schlummern wurde jedoch von einem lauten Pochen gestört. Franzi verkündete uns vergnügt, dass wir eine Nachtwanderung antreten würden. Wir brauchten eine Weile, bis wir bereit für die Nachtwanderrng waren. Der Spuk dauerte anderthalb Stunden.

 

Bis dann
Euer Team III

----------------------------------------

22.08.2012. Nach einem ausgiebigen Frühstück war Downy-Training angesagt. Pflichtelemente wurden geübt und das Vertrauen zum Pferd wurde durch Koordinationsübungen gestärkt. Am Nachmittag stand ein Springtraining mit Philipp Schober auf dem Plan, währenddessen die Voltis ihre Freizeit am Strand genossen. Auch an diesem Abend ließ sich Franzi was Tolles für alle einfallen - eine Cocktailparty, natürlich ohne Alkohol, sodass unsere Kleinsten auch teilnehmen konnten.

 

Bis dann
Euer Team III

----------------------------------------

klick ...
klick ...

21.08.2012. Am Dienstag verbrachten wir den Vormittag im Kletterwald Kühlungsborn und absolvierten dort unser Training. Auch hier zeigten die Voltis Teamgeist und Mut. Die von schrecklichen Muskelkater gequälten Reiter und die nicht Höhentauglichen verbrachten den Tag am Boden. Sie fotografierten die Voltis beim Klettern.

 

Das Mittagessen nahmen wir im Fischrestaurant ein. Anschließend bummelten wir noch durch die Stadt und aßen ein Eis. Das Highlight des Tages war das Strandvoltigieren im Sonnenuntergang. Viele Schaulustige gesellten sich zu uns.

 

Bis dann
Euer Team III

----------------------------------------

20.08.2012. Nach dem allmorgendlichen Jogging beschäftigten wir uns intensiv mit unserer Fitness. Circa vier Stunden lang wurde an Dehnung, Kraft und Pflichtverbesserung gearbeitet. Besonders viel Spaß hatten wir bei einem Pacourtraining, um Landungen und Beinmuskulatur zu festigen und aufzubauen. Währenddessen hatten Franzi und Rike ihren Spaß beim Voltitraining auf Hardy. Aber auch der Spaß nach dem Training sollte nicht zu kurz kommen.

 

So bereitete Franzi einen Spieleabend vor. Es war sehr amüsant, wie andere die Aufgaben ausführten und man ihren Kopf im Wassereimer wiederfand oder ihren Mund reichlich mit Marshmallows gefüllt sah.

 

Bis dann
Euer Team III

----------------------------------------

klick ...
klick ...

19.08.2012. Unser Sonntag begann sehr früh, denn schon 7:15 Uhr trafen wir uns zum Morgenjogging. Anschließend haben wir zusammen gefrühstückt und die Pferde versorgt.

 

Team III widmete sich im Verlauf des Vormittags dem Pflichttraining auf Down Under und Franzi gab Springausbildung. Den Nachmittag verbrachten wir gemütlich am Strand. Am Abend wurden die Pferde nochmals aufgesattelt, um mit anderen Reitern vom Reiterhof Plath und Urlaubern den Tag im Sattel an der Ostsee ausklingen zu lassen. Hardy und Down Under genossen den Ausritt zum Strand sehr und vergnügten sich in der Ostsee.

 

 

-----------------------------------------

18.08.2012. Am Samstag ging die Reise für das Team III und einigen Vereinsmitgliedern auf die Insel Poel. Dort sollte das diesjährige Trainingslager für die Norddeutsche Meisterschaft und das Reittrainingslager stattfinden. Gegen 8:00 Uhr fuhren wir los, im Gepäck natürlich unsere geliebten Vierbeiner Down Under und Hardy. Nach etwa fünf Stunden erreichten wir die Reitanlage Plath in Timmendorf, die sich auf der Insel Poel befindet. Nachdem wir die Hänger ausgeräumt hatten und den Durchblick im Chaos nicht verloren, richteten wir uns eine kleine Schenkenberger Ecke auf dem Hof ein und zündeten den Grill zum Angrillen an. Nebenbei wurden die Pferde unter Ausbildung von Franzi geritten. Auch Dana besuchte uns mit ihrer Familie, denn sie genoss ihren Urlaub ganz in der Nähe und war herzlich eingeladen. Das Essen war natürlich sehr lecker und wir genossen den ersten gemeinsamen Abend miteinander. So endete der erste Tag unseres aufregenden Trainingslagers.

 

Bis dann
Euer Team III


Trainingslager in Schenkenberg

klick ...
klick ...

02.09.2012. Mit dem gestrigen Tag ist unser Trainingslager nun zu Ende gegangen. In den letzten drei Wochen haben wir wirklich viel geschafft und fühlen uns nun gut vorbereitet für das kommende Wochenende.

 

Zum Abschluss des Trainingslagers veranstaltete der Vereinsvorstand eine Dankeschön-Feier, um sich bei den zahlreichen fleißigen Helfern zu bedanken, die beim Arbeitseinsatz im April so tatkräftig mit angepackt haben. In diesem Rahmen absolvierten wir deshalb unsere Generalprobe und zeigten unseren Eltern und Freunden das Wettkampfprogramm und eine kleine Show. Anschließen wurde noch gegrillt. Am Montag absolvieren wir noch ein lockeres Training und dann heißt es auch schon Sachen packen und auf nach Niedersachsen. Wir freuen uns schon sehr auf die DJM und werden Euch über den Verlauf des Turniers auf dem Laufenden halten.

 

Bis dann
Euer Team I & Euer Team II

----------------------------------------

klick ...
klick ...

23.08.2012. Die Hälfte unseres Trainingslagers ist nun schon wieder vorbei. Wir haben in den letzten Tagen sehr intensiv an Boden, Tonne und Pferd gearbeitet, um die Pflicht zu verbessern und die Küren zu verfeinern.

 

Damit wir nicht nur Reithalle und Turnraum sehen, haben wir den gestrigen Nachmittag und Abend beim Leipziger Kanu Club verbracht. Dort hieß es dann: Jeder schnappt sich ein Paddel und ab ins Drachenboot! Nach einer kurzen Einweisung ging es los. Im Takt der Trommel haben wir alle kräftig gerudert, um das Drachenboot in Bewegung zu setzen. Besonders wichtig ist das gleichmäßige und harmonische Rudern aller, die mit im Boot sitzen. Laut unserem Steuermann ist uns das schon sehr gut gelungen. Anschließend haben wir noch alle zusammen gegrillt, bevor es wird nach Hause ging. In den nächsten Tagen werden wir noch weiter fleißig trainieren.

 

Bis bald
Team I & Team II

----------------------------------------

klick ...
klick ...

13.08.2012. Nach fast drei Wochen Pause sind wir nun alle aus dem Urlaub zurück. Ausgeruht und hoch motiviert geht es jetzt ins Trainingslager, um uns auf die Deutsche Jugendmeisterschaft in Verden vorzubereiten. In den nächsten drei Wochen werden wir nochmal fleißig an unseren Pflichten und Küren arbeiten, damit Anfang September alles perfekt klappt. Wir werden versuchen immer mal ein paar Fotos zu machen, um Euch auf dem Laufenden zu halten.


Deutsche Meisterschaften in Alsfeld

klick ... (c) Daniel Kaiser
klick ... (c) Daniel Kaiser

Tag 4 in Alsfeld
22.07.2012 | 17:50 Uhr.
Die 50. Deutschen Meisterschaften sind vorbei und für den sächsischen Landesverband waren sie ein voller Erfolg.

 

Mit einer sehr schönen Kür beendete Ulli heute Morgen als Erste die Meisterschaft. Mit viel Ruhe und Ausdruck turne sie sich durch ihre Kür und belegte im Gesamtklassement den 20. Platz.

 

Nach den Damen ging es für die Herren um Meistertitel und Medaillen. Erik sicherte sich mit seinem fantastischen Kürprogramm den Vizemeistertitel.

 

Den Abschluss der Meisterschaften bildeten die Küren der Gruppen. Noch total überwältigt von unserem gestrigen Ergebnis haben wir uns vorgenommen uns nicht unter Druck zu setzen. Das ist uns auch ganz gut gelungen. Mit einer "kleinen" Portion Nervosität sind wir kurz nach 14 Uhr in den Zirkel eingelaufen. In der voll besetzten Hessenhalle haben wir noch einmal eine tolle und saubere Kür gezeigt und sicherten uns in der Tageswertung Rang drei hinter Ingelsberg und Neuss. In der Gesamtwertung landeten wir auf Rang vier.

 

So richtig können wir dieses tolle Ergebnis noch gar nicht fassen. Noch vor einer Woche hätten wir nicht geglaubt, dass wir mit unserem Juniorenprogramm mithalten können. Schon in der Vergangenheit haben wir in der Hessenhalle große Erfolge gefeiert und wenn es nach uns geht, kann die Deutsche Meisterschaft noch öfter in Alsfeld stattfinden ;)

 

Nach diesem fantastischen Wochenende verabschieden wir uns erst mal in den Urlaub. Ab dem 10. August geht es dann frisch erholt ins Trainingslager zur Vorbereitung auf die Deutsche Juniorenmeisterschaft.

 

Bis dann

Euer Team I

----------------------------------------

(c) Daniel Kaiser
(c) Daniel Kaiser

Tag 3 in Alsfeld
21.07.2012 | 18:57 Uhr.
Gestern haben wir uns vorgenommen uns noch um ein oder zwei Plätze zu verbessern. Heute ist uns das schon mal gut gelungen. Mit einer sehr schönen und ruhigen Kür haben wir uns eine Wertnote von 8,290 erturnt. Damit belegten wir heute den vierten Platz. Mit einer so tollen Platzierung hätten wir heute Morgen nicht gerechnet. Wir sind total glücklich und werden uns bemühen morgen noch einmal so eine schöne Kür zu zeigen.


Besonders stolz sind wir auch auf unseren Tari. Im Wettbewerb der Gruppen wurde er heute als bestes Pferd geehrt.

 

Auch bei Ulli lief es heute gut. Auf Chiron turnte sie sich sicher und souverän durch ihre Kür. Jetzt genießen wir noch die Siegerehrung und dann geht es zum Abendessen.

 

Bis morgen
Euer Team I

----------------------------------------

Tag 2 in Alsfeld
20.07.2012 | 20:22 Uhr.
Der erste Wettkampftag liegt hinter uns und mit dem Ergebnis sind wir ganz zufrieden. Heute Morgen sind die Einzelvoltigierer mit der Pflicht dran gewesen. Bei Ulli lief es auch ganz gut. Sie zeigte eine solide Leistung. Chiron lief allerdings etwa verhalten. Nach der Pflicht belegte sie Rang 22.

 

Bei uns im Team I lief es auch ganz gut. Einige Übungen waren super und besser als im Training, aber bei anderen Übungen gab es auch mal einen Wackler. Mit einer 6,270 liegen wir momentan auf dem elften Platz.

 

Im Anschluss an die Gruppenpflichten mussten die Einzelvoltis noch einmal ran und ihre Küren turnen. Auch Chiron lief hier sehr spannig, aber Ulli kämpfte sich gut durch.

 

Morgen beginnt der Wettkampf mit den Küren der Gruppen. Wir werden gegen 10:30 Uhr in den Zirkel einlaufen. Mal schauen, ob wir uns noch etwas nach vorn arbeiten können.

 

Also bis morgen
Euer Team I

----------------------------------------

Tag 1 in Alsfeld
19.07.2012 | 19:47 Uhr.
In diesem Jahr findet im hessischen Alsfeld die 50. Deutsche Meisterschaft statt. Für uns und Santaro hieß es deshalb heute Morgen Sachen packen und auf geht's.

 

Nach ungefähr dreieinhalb Stunden waren wir auch schon da. Wir haben schnell alles ausgepackt und uns eingerichtet, dann konnte Tari auch schon in seine Box. Bis zur Verfassungsprüfung war noch viel Zeit, deshalb sind wir erst mal zur Unterkunft gefahren. Nach einem ausgiebigen Mittagsschlaf wurde Tari noch ein bisschen bewegt und dann ging es zur Verfassungsprüfung. Wie die anderen sächsischen Pferde auch, passierte er den Vet-Check ohne Problem. Jetzt steht nur noch duschen und schlafen auf unserem Programm, damit wir morgen alle ausgeruht sind.

 

Bis dahin
Euer Team I


Hochzeit von Thomas und Jeanette

15.07.2012. Allen, die es sich nicht nehmen ließen, uns zu unserer Hochzeit zu beglückwünschen und zu beschenken, sagen wir auf diesem Wege herzlich DANKE!


Unser Fest wird für uns dadurch unvergessen sein.


Thomas und Jeanette Stelzer

geb. Dreger










Delitzsch/Schenkenberg, im Juni 2012


Sächsische Landesmeisterschaft in Bautzen

klick ...
klick ...

Tag 2 in Göda/Oberförstchen
08.07.2012 | 18:40 Uhr.
Der heutige Tag begann etwas ruhiger, da die erste Prüfung erst 10:30 Uhr begann. Bei strahlend blauem Himmel haben wir deshalb erstmal vor unseren Bungalows im Grünen ausgiebig gefrühstückt. Nachdem alle satt und die Haare gemacht waren, mussten Ulli und Maxi sich auch schon warm machen.

 

Für die Einzelvoltigierer stand heute Kür und Technikprogramm auf dem Plan. Ulli konnte ihre Kür nicht ganz so souverän durch turnen wie gestern. Einige Unsauberkeiten und ein Hüpfer von Chiron zum Ende der Kür sorgten für ein nicht ganz so rundes Bild. Im Technikprogramm konnte sie das aber wieder gut machen und sicherte sich somit Rang zwei hinter Erik und damit auch den Vizemeistertitel. Auch bei Maxi lief es nicht optimal. Sie kämpfte sich etwas mühevoll durch ihre Kür, da Liberio sehr unruhig lief. In der Meisterschaftswertung belegte sie den 9. Platz.

 

Nach den Einzelvoltis folgte die Prüfung der L-Gruppen. Unser Team IV zeigte hier eine fantastische Kür, die beste der Saison. Aufgrund dieser tollen Leistung siegten sie in der Tageswertung und schoben sich in der Meisterschaftswertung der Juniorteams auf den 4. Platz vor, was bei allen für riesige Freude sorgte.

 

Den Meistertitel der Juniorteams sicherte sich Team II. Auch wenn Giovanni schon etwas müde und der ein oder andere Wackler zu sehen war, haben sie gut durchgeturnt und konnten mit einer soliden Kür ihre Führung beibehalten. Bronze ging an Team III. Downy war heute etwas flotter unterwegs, doch die Mädels und Jungs haben sich super durchgekämpft und eine schöne Kür gezeigt.

 

Als letzter Starter des Tages lief Team I in den Zirkel ein. Auch bei ihnen lief es heute nicht ganz so rund wie gestern. Ein unfreiwilliger Abgang zu Beginn der Kür trübte das Bild etwas. Die Mädels ließen sich davon aber nicht sonderlich beeindrucken und haben ruhig durchgeturnt. Mit ihrer Leistung sicherten sie sich den Meistertitel der Seniorteams. Dieses Ergebnis rundet die tolle Medaillenbilanz unseres Vereins ab: 2x Gold, 1x Silber und 1x Bronze.

 

Alles in allem war es für uns ein tolles Wochenende auf einer fantastischen Anlage. Wir kommen gerne wieder einmal auf die Reitanlage Lindenhöhe. Nun heißt es für uns kurz durchatmen und dann geht es in 10 Tagen auf nach Alsfeld. Dort findet die Deutsche Meisterschaft statt. Für Sachsen werden Erik Oese, Ulli und unser Team I an den Start gehen.

 

Bis dahin
Eure Schenkenberger

------------------------------------------

klick ...
klick ...

Tag 1 in Göda/Oberförstchen
07.07.2012 | 20:05 Uhr.
Bereits gestern sind wir mit so ziemlich allen Schenkenberger Voltis und Pferden nach Bautzen gefahren. In Göda/Oberförstchen bei Bautzen findet zum ersten Mal die Sachsenmeisterschaft statt. Wir sind hier auf einer fantastischen Anlage, die kaum Wünsche offen lässt.

 

Heute Morgen ging es 8:30 Uhr mit der Verfassungsprüfung los. Danach musste sich Team IV schon auf ihren Pflichtstart vorbereiten. Galba machte einen guten Job, aber die Mädels zeigten eine eher durchwachsene Leistung, so dass sie auf den 4. Platz landeten. Mit einer guten Kür konnten sie sich im Wettbewerb der L-Gruppen noch auf Rang drei vorarbeiteten.

 

Als nächste Schenkenberger Mannschaft lief Team III in den Zirkel ein. Sie zeigten eine solide Pflicht und belegten Rang drei. In der Kür legten sie dann noch eine Schippe drauf und zeigten ihre bisher beste Kür dieser Saison. Ihren 3. Platz konnten sie verteidigen.

 

Direkt im Anschluss ging Team II an den Start. Auch sie konnten die Leistung der vergangenen Wettkämpfe bestätigen und zeigten eine ordentliche Pflicht, mit der sie auf dem zweiten Platz landeten. Mit einer sehr schönen Kür konnten sie sich am Böhlitzer Juniorteam vorbeischieben und belegten heute den 1. Platz.

 

Team I ging wieder als Seniorteam an den Start. Im Gegensatz zum Start in Krumke turnen die Mädels diesmal etwas zügiger, so dass sie keine Null kassierten. Mit einer schönen, sportlichen Pflicht gingen sie in Führung. Auch mit der Kür konnten sie Publikum und Richter überzeugen und ihre Führung ausbauen.

 

Im Einzel sind Maxi und Ulli an den Start gegangen. Maxi ist wieder mit Liberio eingelaufen. Obwohl Liberio eher durchwachsen lief, hat Maxi versucht durchzuziehen. Am Ende reichte es heute für den 6. Platz. Ulli ist auf Chiron an den Start gegangen. Nach einer krankheitsbedingten Pause von Chiron haben die beiden eine solide Leistung gezeigt. Ulli landete hinter Eric Oese auf Rang zwei.

 

Jetzt lassen wir den Abend im Grillhaus ausklingen. Morgen gibt es dann weitere Infos.

 

Bis dann
Eure Schenkenberger


Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt

klick ...
klick ...

Tag 2 in Krumke
24.06.2012 | 18:00 Uhr.
Nach einem sehr langen ersten Tag ging es heute etwas ruhiger los.

 

Um 11:30 Uhr gegann die Prüfung der Einzelvoltigierer. Maxi und Liberio zeigten eine ähnlich gute Leistung wie gestern. Obwohl Liberio ziemlich nervös war, turnte Maxi in aller Ruhe durch und belegte den 3. Platz.

 

Um 14 Uhr begannen die Gruppenküren. Als erste Schenkenberger Mannschaft lief Team III in den Zirkel. Leider lief es nicht so gut wie gestern. Downy war schon etwas müde und hatte Mühe den Takt zu halten, doch die Voltis haben alle gut gekämpft. Mit einer Wertnote von 5,880 landeten sie auf dem 5. Platz.

 

Als nächstes ist unser Team IV an den Start gegangen. Sie konnten an ihre gute Leistung von gestern anknüpfen und auch Galba drehte fleißig seine Runden. Da Junior- und L-Gruppen zusammen gewertet wurden, belegten sie heute Rang sechs.

 

Team II konnte sich im Vergleich zu gestern steigern und zeigte heute eine saubere Kür, mit der sie ihren ersten Platz von gestern verteidigen konnten.

 

Auch Team I hat sich gesteigert und zeigte eine sehr ruhige und schöne Kür. Mit 8,466 Punkten sicherten sie sich vor Krumke I den Tagessieg.

 

Wir alle sind mit dem Wochenende seht zufrieden und haben, wie immer schöne Tage in Krumke verbracht. Nun geht es wieder nach Hause. Im zwei Wochen geht es für uns alle nach Göda/Bautzen, wo unsere Landesmeisterschaft stattfindet.

 

Bis dahin

Eure Schenkenberger

----------------------------------------

klick ...
klick ...

Tag 1 in Krumke
23.06.2012 | 23:15 Uhr.
Mit einem riesigen Trupp sind wir gestern am späten Nachmittag in Richtung Krumke aufgebrochen - fünf Pferde und 37 Menschen!!! Mit im Gepäck: das L-Team, 2 Juniorteams, das Seniorteam und zwei Einzelvoltigiererinnen.

 

Den Anfang am heutigen Wettkampftag machte das L-Team mit Galba. Sie zeigten ihre bisher beste Pflichtleistung und auch Galba zeigte sich von seiner besten Seite. In der Kür am Abend war Galba schon ziemlich müde, doch die Mädels haben gut durchgeturnt. Im Endergebnis erreichten sie eine 5,649 und belegten damit Platz zwei.

 

Team II und Team III gingen im Wettbewerb der Juniorteams an den Start. Downy drehte ruhig seine Runden, sodass die Mädels und Jungs sich gegenüber ihrem Start in Berlin steigern konnten. Gesundheitlich etwas geschwächt ging es in die Kür. Trotzdem haben alle schön durchgezogen und eine ordentliche Leistung gezeigt. Sie belegten heute den vierten Rang.

 

Team II konnte sich sowohl in der Pflicht, als auch in der Kür an die Spitze setzen.  Die Pflicht war sehr sauber und sportlich und wurde mit einer 6,297 belohnt.  In der Kür lief es nicht ganz so rund.  Die ein oder andere Übung wollte nicht so recht klappen,  doch im Großen und Ganzen war es eine ordentliche Leistung.

 

Als letzte Mannschaft ging Team I im Wettbewerb der Seniorteams an den Start. Obwohl Tari nicht ganz so entspannt war, zeigten die Mädels eine schöne, ruhige Pflicht. Allerdings war es am Ende etwas zu ruhig, sodass Janni im zweiten Block nur noch die Schere in der Zeit geschafft hat. Aber das war nicht weiter tragisch. In der Kür gab es ein, zwei kleine Unsauberkeiten. Am Ende reichte es dort für eine 8,166 und den zweiten Platz in der Gesamtabrechnung.

 

Im Einzel sind Maxi (M**) und Ulli (S) an den Start gegangen. Da Chiron noch krank ist, turnte Ulli auf dem Pferd von Sylvio Verfürth. Die Pflicht war etwas durchwachsen, doch in der Kür kam sie besser zurecht und belegte hinter Silvio den zweiten Platz.

 

Für Maxi lief es heute auch ganz gut. Liberio lief relativ zügig und Maxi konnte gut durchturnen. Natürlich muss Liberio sich noch an die aufregende Turnieratmosphäre gewöhnen, aber er hat seine Sache schon gut gemacht.

 

Morgen heißt es erstmal AUSSCHLAFEN!!! - Die Gruppen-Küren beginnen erst 14 Uhr.

 

Bis morgen
Eure Schenkenberger


CVI Krumke

klick ... (c) Daniel Kaiser
klick ... (c) Daniel Kaiser

20.06.2012. Am vergangenen Wochenende fand in Krumke wieder das alljährliche CVI statt. Ulli war dieses Jahr die einzige Schenkenbergerin, die sich an dem hochkarätigen Wettkampf beteiligte.

 

Für sie lief es allerdings nicht optimal. Chiron ist nicht durch die Verfassungsprüfung gekommen. Nach einer gründlichen Untersuchung wurde eine leichte Gelenksentzündung festgestellt, weshalb Chiron sich die nächsten Tage erstmal ausruhen wird. Ulli ging daher auf Willow an den Start, dem Pferd von Jennifer Braun. Es war natürlich eine große Umstellung, aber Ulli konnte sich ganz gut auf Willow einstellen. Es ist ihr gelungen, sowohl in der Pflicht als auch in der Kür sauber durchzuturnen. In der Kür hat sie aus Rücksicht auf das Pferd aber die eine oder andere Schwierigkeit weggelassen. Am Ende landete Ulli am Rang 13 und ist mit dem Verlauf des Wettkampfes ganz zufrieden.

 

Am kommenden Wochenende findet in Krumke die anhaltinische Landesmeisterschaft statt, zu der wir alle kommen werden.

 

Bis dann
Eure Schenkenberger


Landesmeisterschaft Berlin-Brandenburg

klick ...
klick ...

10.06.2012. Für Team II, Team III und Maxi ging es gestern zur Landesmeisterschaft Berlin-Brandenburg, die auf dem Goldnebelhof stattfand.

 

Da die Prüfungen der Juniorteams und Einzelvoltigierer erst am Nachmittag begannen, hatten wir früh noch Zeit die Haare zu machen und sind dann gegen 10 Uhr losgefahren. Auf dem Goldnebelhof angekommen, haben wir uns erstmal eingerichtet und dann war es auch schon Zeit für die Erwärmung. Aufgrund von außerplanmäßigen Zeitverschiebungen hat die Erwärmung sich ziemlich in die Länge gezogen, doch die Voltis haben die Warterei gut weggesteckt.

 

Als fünftes Juniorteam ging unser Team III an den Start. Downy drehte ganz brav seine Runden und die Voltis zeigten eine ordentliche Pflicht. Gleich danach lief Team II in den Zirkel. Auch sie turnten souverän, so dass wir nach der Pflicht mit der Leistung beider Teams voll zufrieden waren. Bevor die Gruppen ihre Küren zeigten, gingen die Einzelvoltigierer an den Start.

 

In dieser Prüfung ging Maxi mit Liberio als letzte Teilnehmerin des Feldes an den Start. Es lief leider nicht ganz so wie gewünscht. Beim Stehen ist Liberio stehen geblieben und Maxi hat sich plötzlich auf dem Pferdehals wiedergefunden. Auch in der Kür musste Maxi ganz schön kämpfen, doch sie hat es mit Humor genommen. Am Ende landete Maxi auf dem dritten Platz.

 

Zum Abschluss des Wettkampftages zeigten die Gruppen ihre Küren. Beide Teams lieferten eine solide Leistung ab. Hier und da gab es noch ein paar Unsauberkeiten, aber alles in allem waren es zwei schöne Küren. Team II belegte hinter dem Juniorteam Schäferhof den zweiten Platz und Team III holte den fünften Platz. Nach der Siegerehrung haben wir schnell unsere sieben Sachen zusammengepackt und dann ging es wieder nach Hause. Die nächste "Reise" geht für uns zur Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt nach Krumke in zwei Wochen.

 

Bis dann
Eure Schenkenberger


Lipsiade 2012

klick ...
klick ...

05.06.2012. Gut gelaunt trafen wir uns 9 Uhr auf dem Hof in Abtnaundorf.

 

Die Frisuren wurden vollendet, Team V angefeuert und das Pferd geputzt. Nachdem wir noch genug Zeit hatten, um uns etwas auszuruhen, ging es dann eine Runde laufen. Dann dehnten wir uns und turnten die eine oder andere Übung noch einmal am Holzpferd durch. Dann ging's auch schon los.

 

In der Pflicht konnten wir leider nicht das zeigen, was wir können. Das Stehen wollte bei keinem so wirklich klappen und etwas enttäuscht, aber dennoch zufrieden, schlossen wir die Pflicht ab.

 

Nachdem das Pferd versorgt war, machten wir es uns in der Halle gemütlich und 'chillten' ein bisschen. Wir fanden auch noch Zeit, um beim Springen zuzuschauen ;) Dann ging es weiter. Die Kür stand an. Wir zogen gut durch und dafür, dass sie erst einmal vorher in dieser Reihenfolge geturnt wurde, lief es sehr gut und wir waren ziemlich zufrieden.

 

Letztendlich waren wir Vierter und freuen uns, denn die Konkurrenz war einfach stärker. Wir werden jetzt noch fleißig trainieren denn in ca. 2 Wochen geht es nach Krumke. Wir werden dort Samstag und Sonntag starten und deshalb auch dort übernachten (2-mal)!!!

 

Wir freuen uns riiiiiiesig *-* und wollen dort natürlich auch eine entsprechende Leistung ablegen! ;)

 

Euer Team IV

 

P.S.: Mit einem hervorragenden 5. Platz (von elf gestarteten Teams) bei den F-Gruppen meldete sich Team V von der 19. Auflage der Leipziger Kinder- und Jugendsportspiele zurück.


Jugendweihe 2012

12.05.2012/19.05.2012. Wir gratulieren unseren Voltigiererinnen Leonie und Josephine ganz herzlich zu ihrer Jugendweihe!



CVIO 2012 Stadl Paura

Tag 5 in Stadl Paura
20.05.2012 | 20:25 Uhr.
Wir sind seit gestern Abend bereits fertig, aber Ulli musste heute noch einmal ran. Nach zwei eher durchwachsenen Starts lief es heute viel besser. Es ist ihr gelungen, ihre gewohnt souveräne Leistung abzurufen und eine sehr schöne Kür zu turnen. Mit 7,743 Punkten belegte sie heute Rang elf und konnte sich damit insgesamt auf den 19. Platz vorarbeiten. Ein schöner Abschluss eines tollen Turnierwochenendes.

 

Jetzt heißt es für alle: Zurück in die Heimat! Uns allen steht eine lange Heimreise bevor.

 

Also bis dann
Euer Team I

-------------------------------------------

klick ... (c) Daniel Kaiser
klick ... (c) Daniel Kaiser

Tag 4 in Stadl Paura
19.05.2012 | 19:48 Uhr.
Der heutige Tag war für die Juniorteams bereits der Finaltag. Einläuten wollten wir diesen Tag mit einem Ausflug zum Baumkronenweg. Allerdings gab es auf der Fahrt dorthin ein paar Probleme mit der Verdauung, sodass Kimi sich "ihr Frühstück nochmal durch den Kopf hat gehen lassen" müssen. Um den Start nicht zu gefährden, haben wir beschlossen wieder umzukehren und uns lieber noch etwas auszuruhen.

 

Pünktlich zum Start waren alle wieder topfit und wir sind hochmotiviert in den Zirkel eingelaufen. Wir konnten unsere gute Leistung von gestern noch einmal bestätigen und auch Tari hat seinen Job wieder super gemacht. Für die heutige Kür bekamen wir eine Wertnote von 8,416 Punkten. Insgesamt beendeten wir das Turnier mit einer 7,803 und holten uns damit den Gesamtsieg. Wir sind überglücklich mit diesem Ergebnis und durften eine schöne Siegerehrung genießen.

 

Bei Ulli lief es heute nicht ganz so zufriedenstellend. Chiron legte ein hohes Tempo vor, sodass Ulli etwas Mühe hatte ihre Technikelemente sauber zu turnen. Im Gesamtklassement konnte sie sich aber verbessern, da sie heute den 21. Platz belegte. Ulli geht morgen noch einmal im Nationenpreis an den Start.

 

Wir lassen nun den Abend bei einem leckeren Abendessen ausklingen. Anschließend geht es noch in die Reithalle zum Fußball gucken.

 

Viele Grüße
Euer Team I

----------------------------------------

klick ... (c) Daniel Kaiser
klick ... (c) Daniel Kaiser

 Tag 3 in Stadl Paura

18.05.2012 | 20:07 Uhr. Ein super Tag liegt hinter uns. Wir konnten ausschlafen, haben den Vormittag zum Lernen, Haare machen und Ausruhen genutzt. Nach dem Mittagessen ging es zum Anfeuern der Einzelvoltis in die Reithalle.

 

Ulli hatte heute ihren ersten Start. Chiron hatte aber leider nicht seinen besten Tag und zeigte sich etwas angespannt. Trotzdem versuchte Ulli eine saubere Pflicht zu zeigen. Diese Aufgabe ist ihr ganz gut gelungen. Aufgrund etwas niedrigerer Pferdenoten landete sie heute aber auf Platz 31. Morgen steht für die Einzelvoltis das Technikprogramm auf dem Plan.

 

Gegen 18:00 Uhr sind wir dann nach einer sehr langen Erwärmung (es gab Verzögerungen aufgrund eines Sturzes) mit diversen Motivationstänzen endlich in den Zirkel eingelaufen und turnten unsere Kür gut durch. Alle Übungen, die zum Preis der Besten noch Probleme bereitet haben, klappten super. Dank der soliden Kürleistung konnten wir unsere Führung ausbauen und liegen mit 7,496 Punkten immer noch auf Rang eins. Morgen werden wir versuchen, die bisher gezeigte Leistung nochmals zu bestätigen.

 

Also bis morgen
Euer Team I

----------------------------------------

klick ... (c) Daniel Kaiser
klick ... (c) Daniel Kaiser

Tag 1 und 2 in Stadl Paura
17.05.2012 | 19:13 Uhr.
Der erste Start liegt hinter uns und mit dem Ergebnis sind wir super zufrieden! Aber alles der Reihe nach:

 

Wir sind bereits gestern früh 8:30 Uhr auf der Anlage angekommen, nachdem wir die ganze Nacht durchgefahren sind. Nachdem wir Santaro versorgt hatten, ging es gleich in unsere Pension. Nach einem zweiten ordentlichen Frühstück sind wir alle todmüde ins Bett gefallen.

 

Am späten Nachmittag ging es dann wieder zur Anlage. Tanja ist Tari geritten und wir haben mit Peter noch ein bisschen Pflicht auf der Tonne trainiert. Anschließend ging es wieder in die Unterkunft und ab ins Bett.

 

Heute Morgen stand 10:00 Uhr die Verfassungsprüfung auf dem Plan, welche Tari ohne Probleme meisterte. 15:00 Uhr wurde es dann ernst, die Pflicht der Juniorteams begann.

 

Uns war heute das Losglück hold - neunte Gruppe von neun. Wir waren super drauf und hatten uns schon auf den Start gefreut. Alles in allem lief es ganz gut, aber ein zwei Fehlerchen haben sich eingeschlichen und ein "Übungsdreher" war auch drin.

 

Trotz allem haben wir eine 6,74 bekommen und konnten uns so die Führung bei den Juniorteams sichern - eine super Ausgangssituation für Morgen. Jetzt lassen wir uns unser Abendbrot schmecken.

 

Bis morgen
Euer Team I


Turnier in Lößnitz

klick ...
klick ...

06.05.2012. Diesen Samstag (5. Mai) ging es für unsere zwei Juniorteams, die vierte Gruppe und Maxi zum Turnier nach Lößnitz. Nach einer lustigen Anreise kamen wir bei Sonnenschein auf der Anlage in der Nähe des Erzgebirges an. Die Pferde (Giovanni, Galba, Liberio und Downy) wurden abgeladen und die Frisuren der Voltis vollendet.

 

Zuerst ging es für Team IV an den Start. Mit einer Verbesserung in der Pflicht und einer souveränen Kür erturnte sich die Gruppe mit 5,127 Punkten Platz drei auf Galba.

 

Das dritte Team zog eine ruhige Pflicht auf Downy durch, der harmonisch seine Runden im Wettkampfzirkel drehte. Trotz kleiner Wackler in der Kür standen sie am Ende des Tages mit einer Wertnote von 5,716 Punkten in der Prüfung der Juniorteams auf dem dritten Platz.

 

Den Sieg brachte unser Juniorteam II nach Hause. Mit guter Laune liefen die sechs Mädels in den Zirkel ein und zeigten eine gute, aber ausbaufähige Pflicht. Die Kür konnten sie leider nicht so zeigen, wie sie es sich vorgestellt hatten. Doch trotz des kleinen Abrutschers am Anfang der Prüfung setzten sie sich mit einer ausdrucksstarken Kür durch und fuhren in der Endabrechnung 6,828 Punkte ein.

 

Maxi konnte auf Liberio eine sehr schöne Pflicht turnen. Obwohl Liberio etwas aufgeregt und Maxi vom Pferd gerutscht war, kämpften sie sich auf einen guten dritten Platz (6,392).

 

Am Ende des Tages waren alle Teams, trotz des nun schlechten Wetters (es goss mittlerweile wie aus Kannen), recht zufrieden und besonders stolz auf Liberio und Giovanni, die ihr erstes Auswärtsturnier gegangen sind. Giovanni wurde sogar als bestes Gruppenpferd geehrt. Nach ein paar Schwierigkeiten mit dem Hänger und dem Einräumen brachen wir gegen 19:00 Uhr in Richtung Heimat auf. Es war für uns wieder ein schönes und erfolgreiches Turnierwochenende.

 

Bis bald
Eure Schenkis


Preis der Besten

Tag 3 in Münchehofe
06.05.2012 | 17:56 Uhr.
Heute mussten wir alle noch einmal in der Kür ran. Leider lief es nicht ganz so super wie gestern. Nach einem guten Doppelanfang gab es in der Mitte ein paar Probleme und Tari hat etwas gebuckelt. Glücklicherweise ist niemand runtergefallen. Nach diesem kleinen Zwischenfall ist Tari wieder ruhig angaloppiert und wir konnten mit der Rückwärtssteherkür weiter machen. Ohne weitere Probleme turnten wir die Kür zu Ende. Anfangs war die Enttäuschung natürlich groß, aber mit einer Note von 7,768 und einem gesamt dritten Platz können wir sehr zufrieden sein. Tari hat seine Sache trotz allem super gemacht und wir konnten die eine oder andere Erfahrung sammeln.

 

Auch Ulli musste heute noch in den Zirkel. Vormittags stand das Technikprogramm auf dem Plan. Hier hatte sie leider nicht die nötige Sicherheit und musste ein, zwei Wackler in Kauf nehmen. In der Kür am Nachmittag zeigte sie sich gewohnt souverän und überzeugte das Publikum. Im Gesamtklassement belegte sie den zehnten Platz.

 

Wir machen uns jetzt wieder auf den Heimweg. Bereits in zehn Tagen geht es für uns nach Österreich zum CVI Stadl Paura.

 

Bis dann
Euer Team I

----------------------------------------

(c) Daniel Kaiser
(c) Daniel Kaiser

Tag 2 in Münchehofe
05.05.2012 | 19:35 Uhr.
Der erste Wettkampftag liegt hinter uns und wir sind sehr zufrieden.

 

Den Anfang machten die Juniorteams mit der Pflicht. Es ist uns gelungen eine ruhige und souveräne Leistung abzuliefern. Mit 6,385 Punkten landeten wir auf Rang drei. Die Zeit bis zur Kür verbrachten wir größtenteils im Hotel, um uns nochmal auszuruhen.

 

In der Zwischenzeit war Ulli mit der Pflicht dran. Leider lief es nicht so rund wie sonst. Mit 6,831 Punkten belegte sie Rang acht.

 

Nach dem Mittag ging es dann mit den Küren weiter. Als zweite Gruppe sind wir eingelaufen und konnten eine schöne Kür zeigen. Bis auf eine kleine Unsauberkeit lief alles super und auch Tari hat wieder einmal einen super Job gemacht. In der Kür landeten wir hinter Neuss auf dem zweiten Platz.

 

Auch bei Ulli lief die Kür super. Sie hat ohne Wackler ganz sauber durchgeturnt. Sie liegt jetzt, nach Pflicht und Kür, mit 7,091 Punkten auf Rang zehn.

 

Jetzt nochmal Pizza essen und dann ab ins Bett.

 

Bis morgen
Euer Team I

----------------------------------------

Tag 1 in Münchehofe
04.05.2012 | 18:45 Uhr.
Nach langer Vorbereitungszeit ist es nun endlich soweit: Der "Preis der Besten" hat begonnen. Die Anreise war sehr entspannt, da wir nur zwei Stunden bis Berlin fahren mussten.

 

Die Verfassungsprüfung verlief ohne Probleme und nun lassen wir den Abend beim Italiener ausklingen, um Jannis Geburtstag zu feiern. Morgen heißt es dann zeitig aufstehen, denn die Pflicht der Juniorteams beginnt 9 Uhr.

 

Wir melden uns morgen wieder
Euer Team I


10. Schenkenberger Voltigierturnier

klick ...
klick ...

30.04.2012. 21 Gruppen, 39 Einzelvoltigierer und 36 Pferde – das ist die Bilanz unseres Jubiläumsturnieres. Bei traumhaftem Sommerwetter haben wieder viele Voltigierer und Voltigierbegeisterte den Weg zu uns auf die Alm gefunden. Neben zahlreichen Voltigierern aus Sachsen und den umliegenden Bundesländern beteiligten sich fast alle Schenkenberger an den Prüfungen.

 

Den Anfang machte unsere L-Gruppe. Auf Galba zeigten sie, dass sie im Winter fleißig trainiert hatten um den Sprung von A nach L gut zu meistern. Sie belegten sowohl in der Pflicht- als auch in der Kürwertung den vierten Platz. Es muss natürlich noch fleißig weiter gearbeitet werden, aber mit dem ersten Start in L können alle zufrieden sein.

 

Mittags gingen im Wettbewerb der Juniorteams das Team II und Team III an den Start. Beide Teams starteten erstmals in neuer Mannschaftszusammensetzung. In der Pflicht landete Team III mit Downy auf dem vierten Platz. In der Kür konnten sie noch Boden gut machen und belegten den dritten Platz. Team II ging mit Giovanni an den Start und zeigte eine souveräne Pflicht. Nichtsdestotrotz mussten sie sich dem Juniorteam Schäferhof geschlagen geben und belegten Rang zwei. In der Kür gaben sie und Giovanni dann noch einmal alles und siegten in dieser Wertung.

 

Auch im Wettbewerb der Einzelvoltigierer waren wir mit zwei Turnerinnen vertreten. Ulli lief mit ihrem Pferd Chiron in den Zirkel ein und zeigte eine super Leistung. Sie musste sich in der LK S nur den beiden Herren Erik Oese und Benjamin Kley geschlagen geben. Maxi turnte auf Liberio in der Kategorie M**. Für Liberio war es der erste Start überhaupt und er machte seine Sache schon ganz gut, so dass Maxi den zweiten Platz belegte.

 

Den Abschluss des Tages bildeten die Küren der S-Gruppen. Schon im Pflichtwettbewerb dominierte Team I auf Santaro und belegte Rang 1. Als letze Mannschaft des Tages liefen sie dann zur Kür ein und begeisterten das Publikum mit einer fantastischen Kür, so dass sie wieder auf dem ersten Platz landeten.

 

Mit all diesen super Ergebnissen gingen für alle das Jubiläumsturnier und ein langer Wettkampftag zu Ende. Von vielen Freunden und Gästen wurde uns bescheinigt, dass wir wieder einmal ein sehr schönes Turnier organisiert haben. Das war uns natürlich nur möglich durch die tatkräftige Unterstützung aller Vereinsmitglieder, Eltern und Freunden. Wir möchten uns nochmals bei allen Helfern recht herzlich bedanken.

 

Bis bald
Eure Schenkenberger


Arbeitseinsatz

22.04.2012. Gestern fand unser alljährlicher Frühjahrsarbeitseinsatz statt. Wir konnten uns über eine rege Beteiligung der Vereinsmitglieder, Eltern und Freunde freuen. Bei Gott sei Dank gutem Wetter wurde unheimlich viel geschafft. Nach dem harten Winter wurden die Außenanlagen wieder auf Vordermann gebracht, die Turniervorbereitungen konnten fast abgeschlossen werden und die Ställe haben einen neuen Anstrich erhalten.

 

Wir möchten uns bei allen Helfern für ihr Engagement und ihren Arbeitseifer bedanken. Ohne so viele fleißige Hände hätten wir die Aufgaben nicht bewältigt. VIELEN DANK!!!

 

Eure Schenkenberger


CVI Italien

16.04.2012. Mit einem fantastischen zweiten Platz meldet sich Ulli von CVI im italienischen Conscio di Casele sul Sile zurück.


Der Countdown läuft

klick ...
klick ...

14.04.2012. Noch zwei Wochen bis zum 10. Schenkenberger Voltigierturnier, also auch noch zwei Wochen für (fast) alle Schenkenberger Voltis bis zum ersten Start in der Saison 2012. Die organisatorischen Vorbereitungen laufen auf Hochtouren aber auch in sportlicher Hinsicht wird noch fleißig gearbeitet.

 

Team I und Team II haben die Osterferien genutzt, um noch ein paar zusätzliche Trainingstage einzulegen und an den Feinheiten in Kür und Pflicht zu arbeiten. Zum Abschluss dieses kleinen "Trainingslagers" haben wir heute Eltern und Freunde zu einer Generalprobe eingeladen, um die Küren schon einmal vor einem (kleinen) Publikum unter wettkampfähnlichen Bedingungen zu zeigen. Sowohl Eltern, Trainer als auch Voltis waren mit den Leistungen zufrieden und freuen sich nun auf den Saisonauftakt.

 

Bis dahin
Eure Schenkenberger


Förderverein: Vorstandswahl

23.03.2012. In diesem Jahr traf sich am 25. Januar 2012 der Förderverein des RVV Schenkenberg zur ersten Sitzung. Dabei ging es um den Rechenschaftsbericht und die geleistete Arbeit im Erfolgsjahr 2011, den Finanzbericht und das Hauptthema: die anstehende Wahl des Vorstandes. Da einige Vorstandsmitglieder nach langjähriger erfolgreicher Arbeit sich nicht mehr zur Wahl stellen konnten, galt es nun neue Mitglieder für diese wichtigen Aufgaben zu finden.

 

Am 7. März trafen sich abermals die Mitglieder des Fördervereins, um einen neuen Vorstand zu wählen. Doch zunächst wurde den noch im Amt befindlichen Vorstandsmitgliedern für ihre jahrelange erfolgreiche Arbeit gedankt. Sehr erfreut waren wir über fünf neue Mitgliedsanträge. Ab sofort bereichern und unterstützen uns Kerstin Freund, Andrea Pufe, Michaela Bechstedt, Sandra Petersohn und Yvonne Heinemann im Förderverein. So konnten Sie auch gleich an der Wahl der Vorstandsmitglieder teilnehmen.

 

Der neue Vorstand wurde nun einstimmig gewählt und setzt sich wie folgt zusammen:

 1. Vorsitzende Gudrun Fritzsch

 2. Vorsitzende Beate Mazur

 Kassenwart Cornelia Handke

 Schriftführer Olaf Hempel

 weitere organisatorische Vorstandsmitglieder: Sandra Petersohn und Michaela Bechstedt

Wir wünschen dem neuen Vorstand viel Glück und Erfolg bei seinen anstehenden Arbeiten.

Schon eine Woche später, am 14. März, trafen sich die neuen Vorstandsmitglieder erneut, um mit der Planung des Arbeitseinsatzes am 21. April und die vorbereitenden Arbeiten für unser 10. Heimturnier am 28. April zu beginnen.

 

P.S. Nach wie vor suchen wir noch neue Mitglieder für den Förderverein. Jeder, der sich angesprochen fühlt und dadurch seinen Kindern indirekt noch bessere Trainingsmöglichkeiten bieten möchte oder uns durch seine Kontakte oder sein Know-how unterstützen möchte, ist herzlich willkommen.


Trainingstage vom 22. - 26. Februar

klick ...
klick ...

06.03.2012 - Update. Bei frühlingshaften 10 Grad und strahlendem Sonnenschein starteten am Mittwoch das Team I und Team II in ihr "Winter"-Trainingslager.

 

Gut erholt nach einer Woche Urlaub und hoch motiviert ging es mit einem intensiven Kürtraining an Tonne und Pferd los. Beide Teams stimmten ihre Küren auf die neuen Musiken ab und begannen damit ihre Choreografien zu erarbeiten.


Auch Donnerstagvormittag wurden noch einmal fleißig die neuen Kürübungen auf den Pferden trainiert. Nachmittags ging es dann zum Entspannen ins Schwimmbad. Nach zahlreichen Rutschpartien und Sprüngen vom 1er- und 3er-Brett waren alle ziemlich müde.

 

Gut ausgeschlafen fuhren wir Freitagfrüh zum Sportgymnasium Leipzig, um uns in der Turnhalle dem Techniktraining zu widmen. Besonders die Trampolinbahn in der Halle begeisterte uns und wurde ausgiebig genutzt. Da wir auch ein Holzpferd mit in die Turnhalle genommen haben, nutzen wir die Zeit nochmals fürs Kürtraining. Da Betty sich leider im Vorfeld des Trainingslagers verletzt hatte, nutze sie die Zeit für ausgiebiges Krafttraining und Dehnung.

 

Am Samstag lag der Schwerpunkt des Trainings auf der Pflicht. Das Team I versuchte sich zum ersten Mal an der ganzen Pflicht auf dem Pferd, während das Team II noch einmal einzelne Übungen verbesserte. Im Anschluss an das effektive Pferdetraining ging es für alle wieder in die Turnhalle des Leipziger Sportgymnasiums. Da wir die Turnhalle für uns allein hatten, konnten wir uns alle Geräte zu Nutzen machen. Besonders das Trampolin und die Trampolinbahn nutzten wir zum Üben von Salto, Flick-Flack und anderen turnerischen Übungen. Ein Teil von uns trainierte zeitgleich am Holzpferd einzelne Pflichtübungen. Nach dem Training fuhren wir dann alle gemeinsam zum Abendessen in den Auenwald auf den Schlobachshof. In Anschluss gab es dann noch einen Videoabend bei Wagners.


Auch den Sonntagvormittag verbrachten wir wieder im Sportgymnasium, um weiter an unseren turnerischen Grundlagen zu arbeiten. Nach vier Stunden intensiven Geräteturnens ging ein effektives und abwechslungsreiches Trainingslager zu Ende.

 

Nicht mehr lange, dann stehen auch schon die ersten Turniere vor der Tür. Wir werden alle fleißig weiter trainieren und freuen uns schon auf unseren ersten Start.

 

Bis dann
Euer Team I & Team II


PARTNER PFERD 2012 in Leipzig

23.01.2012. Im Rahmen der 15. PARTNER PFERD hat der Landesverband Pferdesport Sachsen seine Leistungsträger auf die Messe eingeladen, so auch unsere 1. Mannschaft. Die Vertreter des Verbandes bedankten sich für die gezeigte Leistung und die erzielten Erfolge im vergangenen Jahr.


Anlässlich dieser Dankeschön-Feier wurde unsere Leonie als Talent des Jahres 2011 geehrt.

 

Anschließend haben wir uns alle gemeinsam den Finaldurchgang der Einzelvoltigierer angesehen und die Wernesgrüner Pferdenacht genossen. Nun heißt es wieder warten bis zur nächsten PARTNER PFERD.

 

Bis bald
Eure Schenkenberger


Ehre, wem Ehre gebührt

16.01.2012. Im Winterhalbjahr ist es immer schwierig die Koppeln, Ausläufe und Anlagen in einem guten Zustand zu halten. Diesmal fällt die Ordnung jedermann ins Auge. Zu verdanken haben wir es zwei Männern, die bei Wind und Wetter die Werkzeuge schwingen.

 

Wir sagen: "Vielen Dank!"


Liberio stellt sich vor

01.01.2012. Wir haben wieder einen Neuling im Stall … wobei, so neu ist er mittlerweile auch nicht mehr. Schon vor drei Monaten ist Liberio zu uns nach Schenkenberg gekommen.


Sein Besitzer, ein Thüringer Züchter, hatte ihn uns angeboten, da er der Meinung war, Liberio würde gut zu uns passen. Recht hatte er. Nach einigen Wochen zur Probe haben wir uns entschlossen ihn zu kaufen. Seitdem läuft er nun regelmäßig im Training, hauptsächlich für die Einzelvoltigierer. Wenn er seine Sache weiter so gut macht, wird er aber in Zukunft sicherlich die erfahrenen Voltipferde im Gruppentraining unterstützen.


In den kommenden Tagen werden auch die Team-Seiten aktualisiert. Es lohnt sich also noch mal vorbei zu schauen.

 

Eure Schenkenberger