Weihnachtsfeier

klick ...
klick ...

14.12.2014. Am Freitagabend fand in der Schenkenberger Turnhalle unsere alljährliche Weihnachtsfeier statt. Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr versammelten sich alle großen und kleinen Voltigierer, Reiter, Eltern und Verwandte, um das Jahr gemeinsam ausklingen zu lassen.

 

Jede Mannschaft präsentierte sich mit einem kleinen Show-Programm, bevor der Weihnachtsmann mit Säcken voller Geschenke kam. Im Anschluss gab es für alle leckere Kekse, Glühwein und Kinderpunsch.

 

Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.


Talentiade Voltigieren und Verabschiedung von unserer Leo

klick ...
klick ...

30.11.2014. Zur Förderung von talentierten Voltigierern wird vom Landesverbandes Pferdesport Sachsen e. V. die "Talentiade" veranstaltet.

 

Ein Talent bis 14 Jahre des Jahres wird einmalig bei einer zentralen Veranstaltung des Landesverbandes ausgezeichnet.

 

Sichtungsweg: Gewertet werden die besten Pflicht-Endnoten einer LPO- oder N-EV-Prüfung eines Voltigierers bis 14 Jahre im Gruppen- oder Einzelvoltigieren. Das Talent des Jahres erhält eine Anerkennung des Landesverbandes Pferdesport Sachsen e. V.

 

Zum "Großen Preis von Sachsen" in Chemnitz wurde Vanessa Marx als Talent des Jahres ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Antonia Rosenmeyer und Jannika Kirchner.


Die "Chemnitzer Pferdenacht" nahmen wir auch zum Anlass, um Leonie aus dem aktiven Voltigiersport zu verabschieden. Viele Jahre war Leo in Team I und Team II ein zuverlässiger Partner und viele Erfolge konnten wir gemeinsam erringen. Als Trainerassistentin wird Leo weiterhin ihre Erfahrungen weitergeben und den Verein tatkräftig unterstützen.

 

DANKE, liebe Leo!


Ein herzliches Dankeschön!!!

26.10.2014. Bei herrlichstem Herbstwetter und trotz Ferien, trafen sich gestern zehn fleißige Helfer, um unsere Koppeln mit einem Wildgehegezaun zu sichern. Die Hälfte der Strecke ist geschafft. Über 100 Meter entlang der Ausläufe sind jetzt gesäubert und gesichert wie "Fort Knox".

 

Vielen herzlichen Dank, für Euren unermüdlichen Einsatz!!! Es macht immer wieder Spaß, mit Euch zusammen zuarbeiten!

 

Seid ganz lieb gegrüßt
Eure Ute


Norddeutsche Meisterschaften 2014 in Redefin

klick ...
klick ...

07.10.2014. Im Mecklenburgischem Landgestüt fanden in diesem Jahr die Norddeutschen Meisterschaften statt. Auf einer großzügigen Anlage hatte uns der Veranstalter einen Stall, der keine Wünsche offen ließ, zur Verfügung gestellt. Maxi, bei den Senioren, sowie Fine und Anne im Juniorbereich hatten sich qualifiziert und wollten das Wettkampfjahr mit Wotan und Neo abschließen.

 

Die Verfassungsprüfung und die Pflicht am Freitag meisterten alle Beteiligten zufriedenstellend.

 

Am Samstag waren dann, nach einem entspannten Vormittag am wunderschönen Schweriner Schloss, die Küren an der Reihe. Maxi kam bis auf einen kleinen Patzer sauber durch ihre Kür und war auch mit Wotan zufrieden. Bei Fine und Neo lief es leider nicht optimal. Unser Bambi erschreckte sich vor der unbekannten Musik und somit war es Fine nicht möglich ihre Kür wie geplant zu zeigen. Anne konnte (mit leiser Musik) anschließend eine gute Kür turnen, denn Neo beruhigte sich schnell wieder und fand zu seiner ruhigen Galoppade zurück.

 

Der dritte Tag war dann Finaltag und auch diesen meisterten Maxi und Anne gut. Wir hatten superschöne Tage auf dem Landgestüt Redefin und beendeten die Norddeutschen Meisterschaften mit einem 16. Platz von Fine, einem 8. Platz von Maxi und Rang 5 von Anne.

 

Nach einer Pferdepause werden wir jetzt motiviert ins Wintertraining starten.


Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt

klick ...
klick ...

28.09.2014. Am Samstag (27.09.) sind wir bei sommerlichen Temperaturen mit Team II und Maxi nach Zerbst gefahren. Während es für Team II der Saisonabschluss war, stimmten sich Maxi, Herr Kluger und Wotan schon mal für die Norddeutsche Meisterschaft ein.

 

Auf einer großzügigen Anlage mit wenigen und stimmungsschwachen Zuschauern, gelang es unserem mitgereisten Fan-Club und dem Team nicht, die Richter zum Strahlen zu bringen. Das lag aber nicht an der Leistung, denn die Mädels gaben alles und zeigten in Pflicht und Kür eine Vorstellung wie zur DJM eine Woche zuvor. Platz 4 war am Ende nicht das erwartete Ergebnis, aber wir waren zufrieden. Auch Maxi landete nach Saisonbestleistung auf Platz 5. Die NDM kann kommen.

 

Für die Teams beginnt nun nach einer Verschnaufpause die Vorbereitung auf die Saison 2015.


Deutsche Jugendmeisterschaften 2014 in Münchehofe

klick ...
klick ...

Tag 1 in Münchehofe/Hoppegarten
18.09.2014.
Nach einem intensiven Trainingslager ist es nun soweit ... die Deutschen Jugendmeisterschaften 2014 haben begonnen.

 

Bei herrlichem Sonnenschein sind wir heute Mittag auf der Anlage im Reitrevier Münchehofe angekommen. Den Vet-Check am Nachmittag haben Neo und Giovanni problemlos passiert.

 

Danach haben wir noch etwas am Holzpferd trainiert und nun werden die Frisuren für morgen noch vorbereitet und dann geht es ab ins Bett.

 

Team I wird morgen als erste Mannschaft ca. 12:30 Uhr in den Zirkel laufen, Team II startet als 11. Gruppe kurz nach 14:00 Uhr.

 

Bis morgen
Euer Team I und Euer Team II

--------------------------------------------------------

klick ... (c) vaulting-fotos.de
klick ... (c) vaulting-fotos.de

Tag 2 in Münchehofe/Hoppegarten
19.09.2014.
Die ersten Starts sind geschafft und mit den Ergebnissen sind wir sehr zufrieden.

 

Pünktlich 12:30 Uhr ist Team I mit Neo in den Zirkel eingelaufen und hat sich souverän präsentiert. Bis auf ein zwei Wackler sind die Mädels gut durchgekommen. Auch Neo hat seine Sache sehr gut gemacht.

 

Team II ging als 11. Mannschaft an den Start. Bei den ersten fünf Mädels lief Giovanni sehr gut, sodass sie ihre Pflichtübungen ruhig und sauber turnen konnten. Als Lisa zum Aufsprung anlief, erschreckte sich Giovanni allerdings und war dann etwas zügiger unterwegs, was es Lisa sehr schwer machte ihre Pflicht durchzuziehen.

 

Im Zwischenergebnis liegt Team I auf dem 5. Platz (Wertnote 6,406) und Team II (5,456) auf Rang 23.

 

Bis morgen
Euer Team I und Euer Team II

--------------------------------------------------------

klick ... (c) vaulting-fotos.de
klick ... (c) vaulting-fotos.de

Tag 3 in Münchehofe/Hoppegarten
20.09.2014.
Der heutige Tag verlief wieder sehr zufriedenstellend.

 

Team II legte mit einer starken Kür vor und konnte so einige Plätze gut machen. Lediglich ein paar kleine Unsauberkeiten haben sich eingeschlichen. Am Ende landeten die Mädels mit Giovanni in der Tageswertung auf dem 10. Platz (7,410).

 

Bei Team I lief es noch nicht ganz so optimal. Neo hatte in der ersten Hälfte der Kür doch sehr mit der Atmosphäre in der Wettkampfhalle zu tun und war sehr zügig unterwegs, sodass nicht alle Übungen gezeigt werden konnten. In der zweiten Hälfte wurde es dann deutlich besser und die Mädels konnten die Kür noch sauber zu Ende turnen. Sie belegten heute Rang 9 (7,593).

 

Bis dann

Euer Team I und Euer Team II

--------------------------------------------------------

klick ... (c) vaulting-fotos.de
klick ... (c) vaulting-fotos.de

Tag 4 in Münchehofe/Hoppegarten
21.09.2014.
Geschafft! ... Nun liegt auch der Finaltag hinter uns und es war wieder ein erfolgreicher Tag.

 

Bis auf einen verpatzten Aufgang lief bei Team II alles nach Plan und auch Giovanni hat heute wieder einen tollen Job gemacht. In der Tageswertung belegte das zweite Team den 11. Platz (7,103) hat sich somit im Gesamtklassement den 14. Rang (6,536) erkämpft.

 

Neo hat heute in der übervollen Halle Nervenstärke bewiesen und ist die ganze Zeit ruhig galoppiert, sodass Team I die gesamte Kür sauber und souverän durchturnen konnten. Sie landeten heute auf Rang 3 (8,130) und konnten in der Gesamtwertung ihren 5. Platz (7,279) halten.

 

Mit diesen Ergebnissen sind wir sehr zufrieden und werden uns jetzt erstmal ein bisschen ausruhen.

 

Bis bald
Euer Team I und Euer Team II


Turnier beim RFV "Herodot" in Leipzig

klick ...
klick ...

13.09.2014. Bei ihrem diesjährigen Turnierdebüt in Abtnaundorf erlangte heute unsere jüngste Turniergruppe - Team V - auf Sir Hardy an der Longe von Kathleen Kluger mit einer Wertnote von 4,59 Punkten in Abteilung 2 den 1. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch!


Trainingslager 2014

klick ...
klick ...

22.08.2014. Der Urlaub ist vorbei und nun heißt es wieder trainieren, trainieren, trainieren ... damit wir zur DJM in Münchehofe (18. - 21. September) bestmögliche Leistungen zeigen können.

 

Zum Ausgleich zu unserem Trainingseinheiten sind wir am Dienstag in den INDOOR Kletterwald nach Günthersdorf gefahren.

 

 

 

--------------------------------------------------------

klick ...
klick ...

01.09.2014 | Update: 07.09.2014 & 14.09.2014. Es ist geschafft. Unser zweiwöchiges Trainingslager liegt nun hinter uns. Auf dem Programm standen unzählige Kraftkreise und Dehnungsübungen, das Technik-Training an Tonne und auf dem Pferd sowie Videoanalysen und Ausdruckschulungen.

 

Im Turnraum wurden wir Tag für Tag von Frau Köste gefordert. Sie hat uns wieder einmal gezeigt, wie viel Kraft und Beweglichkeit wirklich in uns steckt. Auf dem Pferd und auf der Tonne konnten wir unsere Pflichten und unsere Kürprogramme verbessern.

 

Am Ende des Trainingslagers haben wir noch an unserem Ausdruck feilen können. Luise, die Enkelin von Frau Köste, zeigte uns beim Tanzen, wie man sich nach dem Takt der Musik noch besser bewegen kann.

 

Als Abschluss präsentierten wir am letzten Tag unseren Eltern die Küren. Obwohl nach den anstrengenden zwei Wochen zu befürchten war, dass die Elemente nicht so wie gewünscht klappen, entstand trotz alledem ein ganz passables Gesamtbild.

 

Wir sind mit unserem Sommertrainingslager sehr zufrieden und freuen uns auf die Deutsche Jugendmeisterschaft 2014 in Münchehofe.

 

Bis bald
Euer Team I und Euer Team II


Babyglück im Hause Stelzer

21.08.2014. Jeanette "Lotte" Stelzer, Pflichttrainerin der ersten und zweiten Gruppe, und ihr Mann Thomas sind zum zweiten Mal Eltern geworden.

 

Am 5. August kam die kleine Emelie zur Welt. Sie war 51 Zentimeter groß und wog bei ihrer Geburt um 11:18 Uhr stolze 3.385 Gramm.

 

Der RVV Schenkenberg e. V. wünscht den frischgebackenen Eltern alles Gute und hofft, spätestens in fünf Jahren die kleine Emelie in der Minigruppe begrüßen zu dürfen.


Deutsche Meisterschaften 2014

klick ...
klick ...

20.07.2014 - Tag 4 in Elmshorn. Der heutige Finaltag wurde mit den Küren der Damen eröffnet. Kurz vor 9:00 Uhr ist Ulli mit Chiron eingelaufen. Sie präsentierte sich souverän und turnte ihre Kür sauber durch. In der Gesamtwertung landete Ulli auf Rang 21.

 

Wir sind als sechstes Team kurz vor 13:30 Uhr an den Start gegangen. Die letzten Tage waren sowohl für Pferd als auch für uns Turner sehr anstrengend, sodass die Kür heute nicht ganz so frisch wirkte wie gestern. Nichtsdestotrotz turnten wir unser Programm ohne Fehler durch und Neo hat sich wieder ein Stück mehr an die Wettkampf-Atmosphäre gewöhnt. In der Tageswertung belegten wir den 16. und in der Gesamtwertung den 18. Platz.

 

Wir sind mit unserer Leistungen absolut zufrieden und haben die Tage im Norden genossen. Die Bleyer Deutsche Meisterschaften 2014 in Elmshorn war ein super organisiertes Event, mit dem wieder einmal neue Maßstäbe gesetzt wurden.

 

Wir verabschieden uns jetzt erst einmal in den Urlaub bevor Mitte August das Trainingslager in Vorbereitung auf die Deutschen Jugendmeisterschaften in Münchehofe für uns und Team II beginnt.

 

Bis dahin,
Team I

--------------------------------------------------------

klick ...
klick ...

19.07.2014 - Tag 3 in Elmshorn. Heute eröffneten die Gruppen mit ihren Küren den Wettkampftag. Da entsprechend der Platzierung gestartet wurde, sind wir kurz nach 9:00 Uhr als zweites Team in den Zirkel eingelaufen.

 

Auch heute war es für Neo noch sehr spannend und aufregend, doch er hat sich viel Mühe gegeben. Bis auf ein zwei Elemente haben wir alles gezeigt was geplant war, sodass wir alle zufrieden sind. In der Tageswertung landeten wir mit einer Wertnote von 7,306 auf dem 15. Platz.

 

Auch bei Ulli lief es im Technikprogramm heute recht gut. Abgesehen von einem Wackler beim Hochschwingen des Beines im Stehen lief alles nach Plan und sie belegte im Technikprogramm den 13. Platz.

 

Heute Abend werden wir uns alle noch das Showprogramm ansehen und uns auf den morgigen Finaltag einstimmen.

 

Bis morgen,

Team I und Ulli

--------------------------------------------------------

klick ...
klick ...

18.07.2014 - Tag 2 in Elmshorn. Nachdem Ulli bereits gestern in der Pflicht gestartet ist, ging es heute auch für uns los. Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es zur Anlage, um alles für den Start vorzubereiten.

 

Kurz vor um elf wurde es dann erst. Neo zeigte sich von der Halle und der Atmosphäre ziemlich beeindruckt und wollte anfangs gar nicht in den Zirkel laufen. Wir bemühten uns Neo Sicherheit zu geben, sodass er nach einigen Runden ruhiger wurde. Nichtsdestotrotz hatten wir einige Wackler und Unsauberkeiten, weshalb unterm Strich nur der 22. Platz herauskam.

 

Bei Ulli lief es in der Kür sehr gut. Chiron drehte souverän seine Runden und Ulli turnte ihre Kür sauber und mit viel Ausdruck durch. Sie liegt nach Pflicht und Kür auf Rang 21.

 

Nun geht es schnell ins Bett, denn die Team-Küren beginnen morgen um 9:00 Uhr und wir sind als zweite Gruppe dran.

 

Bis dahin,

Team I und Ulli

--------------------------------------------------------

17.07.2014 - Tag 1 in Elmshorn. Bevor es für uns in die Sommerferien geht, heißt es noch mal volle Konzentration, um bei der DM eine gute Leistung abzuliefern. Bisher ist alles nach Plan verlaufen. Wir sind bereits gestern in Elmshorn angekommen, um heute ohne Stress in die Meisterschaft zu starten.

 

Heute Vormittag absolvierten Neo und Chiron (genau wie alle anderen sächsischen Pferde) problemlos den VET-Check. Direkt im Anschluss haben wir noch etwas trainiert, bevor es zum Mittagessen zurück in die Pension ging.

 

Für Ulli wurde es heute schon das erste Mal ernst - sie musste in der Pflicht ran. Mit viel Ausdruck und Ruhe präsentierte sich Ulli, lediglich ein kleiner Wackler im Stehen trübte das Gesamtbild. Aktuell liegt sie in dieser ersten Wertungsprüfung mit 6,827 Zählern auf Rang 23.

 

Nun geht es für uns in die Pension. Noch schnell Abendessen und eine kurze Videoanalyse unserer Pflicht, dann ab ins Bett.

 

Bis morgen,
Team I und Ulli


Hurra! Geschafft!

11.07.2014. Juniorteam II hat sich zur Deutschen Jugendmeisterschaft qualifiziert. Die Entscheidung fiel erst in der letzten Prüfung der Landesmeisterschaftswertung, in der die jungen Damen Nervenstärke bewiesen.

  

Im September fahren dann Team I (als Bundeskader gesetzt) und Team II nach Münchehofe (Hoppegarten) zum Jahreshöhepunkt. Bis dahin gilt es vor allem die Leistung in der Pflicht zu verbessern.


Sächsische Meisterschaften auf dem Reiterhof Lindenhöhe

klick ...
klick ...

04.07.2014 - Tag 1 in Göda/Oberförstchen. Wie schon 2012 findet unsere Landesmeisterschaft auch in diesem Jahr wieder auf dem Reiterhof Lindenhöhe statt.

 

Pünktlich um 10:00 Uhr sind wir alle zusammen - Team I, Team II, Team IV sowie die Einzelvoltigiererinnen Ulli, Maxi, Julia, Anne, Fine, Antonia, Natali und Kim - vom Hof gerollt und in Richtung Bautzen aufgebrochen, mit im Gepäck unsere Vierbeiner: Giovanni, Neo, Harley, Galba, Wotan und Chiron.

 

Nach der Ankunft haben wir die Pferde in den großzügigen Boxen einquartiert und dann unsere Bungalows auf der Anlage bezogen. Am späten Nachmittag (als es nicht mehr ganz so warm war) haben wir noch eine kleine Trainingseinheit absolviert und alles für den morgigen Tag vorbereitet.

 

Nach einem leckeren Abendessen geht's jetzt ab ins Bett.

 

Bis morgen
Eure Schenkenberger

--------------------------------------------------------

klick ...
klick ...

05.07.2014 - Tag 2 in Göda/Oberförstchen. Heute begann der Tag schon sehr zeitig - 8:30 Uhr hatten wir bereits alle Pferde für die Verfassungsprüfung hergerichtet, die sie dann auch problemlos gemeistert haben.

 

Direkt im Anschluss begannen die Wertungsprüfungen. Im Wettbewerb der Juniorteams sind Team II und Team III an den Start gegangen. Beide Teams konnten in der Pflicht ihre Trainingsleistung abrufen. In der Kür lief es bei Team III nicht ganz so rund, da Wotan heute einige Schwierigkeiten hatte. Team II hat eine schöne Kür gezeigt, nur die Musik hat etwas versagt. Im Zwischenergebnis belegt Team II den zweiten und Team III den vierten Platz.

 

Team I ist als Seniorteam an den Start gegangen und zeigte auf Neo eine sehr schöne Pflicht und eine solide Kür. Sie liegen momentan in Führung.

 

Auch im Einzelvoltigieren sind wir dieses Wochenende stark vertreten. Kim und Antonia sind auf Harley gestartet. Harley war leider extrem nervös und hat es beiden unheimlich schwer gemacht. Bei Anne und Fine lief da schon besser. Neo drehte ruhig seine Runden und beide kamen gut durch. Natali ist als L-Einzel mit Galba eingelaufen. Trotz einiger Wackler kann sie mit ihrer Leistung zufrieden sein. Ulli und Maxi präsentierten sich beide sehr souverän und vervollständigten unser großes Team Schenkenberg.

 

Jetzt geht es erstmal für alle ab ins Bett damit morgen alle für den Finaltag fit sind.

 

Bis morgen

Eure Schenkenberger

--------------------------------------------------------

klick ...
klick ...

06.07.2014 - Finale in Göda/Oberförstchen. Bei hochsommerlichen Temperaturen kamen wir heute alle ziemlich ins Schwitzen.

 

Nach einem entspannten Morgen mussten die Einzelvoltigierer heute als erstes ran. Maxi lief mit Wotan als Erste in den Zirkel. Nach eigener Aussage war ihre Kür einfach wunderbar, nur im Technikprogramm musste sie einen unfreiwilligen Abgang in Kauf nehmen. Im Gesamtklassement belegt Maxi den vierten Platz. Bei Ulli lief es heute nicht ganz so rund. Ein zwei Wackler in der Kür und ein Sturz im Technikprogramm trübten ihre Stimmung. Nichtsdestotrotz konnte sie sich den Vizemeistertitel im Einzelvoltigieren der Senioren sichern.

 

Auch bei den Junior-Einzelvoltigierern hatten wir die Nase vorn. Mit einer sehr ruhigen und sauberen Kür konnte Anne sich noch nach vorn arbeiten und ist nun die neue Sachsenmeisterin im Einzelvoltigieren Junior. Bei Josephine lief es heute ebenfalls besser, sodass sie sich über die Bronzemedaille freuen kann. Harley kam heute deutlich besser mit der Wettkampfsituation zurecht, sodass Kim und Antonia ihre Küren gut durchturnen konnten. Im Endergebnis landete Kim auf Platz vier und Antonia belegte den achten Platz.

 

Den krönenden Abschluss der Meisterschaft bildeten die Küren der Gruppen. Zuerst fiel die Entscheidung bei den Juniorteams. Team II hat heute Nervenstärke bewiesen und sich mit einer schönen Kür den Meistertitel der Juniorteams erturnt. Auch Team III hat sich auf Wotan gut präsentiert und landete auf dem vierten Platz.

 

Getreu dem Motto "Die Letzten werden die Ersten sein" ist Team I mit Neo als letzte Mannschaft des Tages in den Zirkel eingelaufen und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Mit einer sehr sauberen Ausführung folgten sie dem Team II an die Spitze zum Sachsenmeistertitel im Gruppenvoltigieren Senior.

 

Für uns war es wieder eine sehr erfolgreiche Landesmeisterschaft, bei der wir alle unsere Titel aus dem letzten Jahr verteidigen und noch einen hinzufügen konnten. Nun geht es für alle nach Hause. Als Nächstes steht für Team I die DM in Elmshorn auf dem Plan.

 

Bis dahin
Eure Schenkenberger


CVI***/CVIJ** Krumke

klick ... (c) vaulting-photos.de
klick ... (c) vaulting-photos.de

29.06.2014 - Tag 4 in Krumke. Der Finaltag und damit auch das CVI Krumke sind nun schon wieder vorbei und alles in allem sind wir mit dem Erreichten zufrieden.

 

Team II konnte sich heute mit einer runden Kür und dank einer tollen Leistung von Giovanni auf den fünften Platz in der Gesamtwertung vorarbeiten.

 

Bei Team I lief es heute nicht ganz so optimal. Neo war heute schon ziemlich müde und hatte große Mühe gleichmäßig durchzugaloppieren, sodass die Mädels einige Wackler zu verbuchen hatten. Im Endergebnis belegten sie den zweiten Platz.

 

Für uns geht es jetzt erst mal wieder nach Hause, bevor wir Freitag nach Bautzen zu unserer Landesmeisterschaft fahren.

 

Bis dahin
Team I und Team II

--------------------------------------------------------

klick ... (c) vaulting-photos.de
klick ... (c) vaulting-photos.de

28.06.2014 - Tag 3 in Krumke. Heute stand der erste Kürstart auf dem Programm. Wie schon gestern lief Team II als viertes Team ein. Im Großen und Ganzen zeigten sie eine schöne Kür. Aufgrund der Nervosität haben sich aber einige Unsauberkeiten eingeschlichen, sodass sie jetzt auf dem siebenten Rang liegen. Für morgen ist also noch ein bisschen Luft nach oben.

 

Team I musste die Kür kurzfristig etwas umstellen, da Julia sich gestern beim Pflichtabgang am Fuß verletzt hat. Alles in allem lief es aber gut und sie konnten ihre Führung verteidigen.

 

Mal schauen, wie es morgen läuft.

 

Bis dahin
Team I und Team II

--------------------------------------------------------

klick ... (c) vaulting-photos.de
klick ... (c) vaulting-photos.de

27.06.2014 - Tag 2 in Krumke. In den heutigen Tag konnten wir ganz entspannt reingehen - Ausschlafen, Frühstücken, ein bisschen Haare machen und ein kurzes Tonnentraining.

 

Nach dem Mittagessen ging es dann aber auf die Anlage. Wir sind pünktlich zu Ullis Start angekommen, um sie abzufeuern. Chiron schien leider keinen guten Tag zu haben, denn er trabte nicht ganz sauber, sodass Ulli keine Startfreigabe erhalten hat. Für sie ist das Turnier daher leider schon zu Ende.

 

16:30 Uhr ging es dann mit den Pflichten der Juniorteams los. Team II lief als vierte Mannschaft in den Zirkel. Die Mädels konnten größtenteils ihre Trainingsleistung abrufen und landeten mit einer 5,891 auf Rang 6.

 

Team I erturnte sich auf Neo die Führung (6,435). Trotz ein zwei kleiner Unsauberkeiten präsentierten sich die Mädels gut. Morgen beginnen die Küren der Juniorteams um 11:00 Uhr.

 

Bis dahin
Euer Team I und Team II

--------------------------------------------------------

26.06.2014 - Tag 1 in Krumke. Alle Jahre wieder geht es im Juni für uns nach Krumke zum CVI. Wie schon im letzten Jahr werden wir auch diesmal mit zwei Teams und Ulli an den Start gehen. Nach der dreistündigen Anreise sind wir auf der Anlage angekommen und haben uns häuslich eingerichtet.

 

Den Vet-Check am Nachmittag haben Neo, Giovanni und Chiron problemlos passiert. Nun werden wir den Abend bei einem leckeren Essen und einer kurzen Trainingseinheit an der Tonne ausklingen lassen, damit wir für morgen gut gerüstet sind.

 

Bis morgen
Team I, Team II und Ulli


Lipsiade 2014 in Leipzig/Abtnaundorf

22.06.2014. Heute ging es für Natali, Kim und Antonia gleich weiter zum Wettkampf nach Abtnauendorf. Als erstes lief Natali in den Turnierzirkel ein, sie konnte ihre Trainingsleistung gut abrufen und landete mit Galba an der Longe von Melanie Peglow auf dem 2. Platz.

Auch Toni und Kimi präsentierten sich souverän und ruhig. Kim konnte die Prüfung gewinnen, Toni sicherte sich Platz 3.

 

Wir freuen uns nun auf unser morgiges Abschlusstraining und werden uns dann noch ein wenig erholen, bis es weiter nach Krumke geht!

 

Bis dahin
Euer Team I und Team II

 

P. S.:  Gestern ging Ulli in Dallgow-Döberitz nochmals an den Start. Trotz kleiner  Unsauberkeiten in der Ausführung konnte sie die Technik- und auch die Kürprüfung für sich entscheiden und somit den Gesamttagessieg (6,832) in der Leistungsklasse S für sich verbuchen.


Turnier in Dallgow-Döberitz

klick ...
klick ...

21.06.2014. Für Team I, Team II, Maxi und Ulli ging es heute nach Dallgow-Döberitz zur Landesmeisterschaft Berlin-Brandenburg. Noch vor dem Aufstehen ging es los, um pünktlich zum Wettbewerb der Juniorteams da zu sein.

 

Da Amy leider krankheitsbedingt nicht starten konnte, liefen Tia und Lisa in den Zirkel ein. Und obwohl Giovanni gleichmäßig seine Runden drehte, wirkte Team II in der Pflicht noch etwas müde, sodass sich ein paar Unsauberkeiten einschlichen. Im Zwischenergebnis belegten sie den 4. Platz. Mit einer tollen, sauberen Kür konnten sich die Mädels aber auf den 2. Platz (6,124) vorarbeiten.

 

Auch bei Team I lief die Pflicht nicht ganz optimal. Neo fand anfangs die Tribüne etwas gruselig und hat ein paar Haken geschlagen. Dazu kamen noch ein zwei Wackler. Nichtsdestotrotz haben die Mädels mit ihrer Pflicht die Führung übernommen und konnten diese mit einer ruhigen Kür auch verteidigen (6,875).

 

Zu unser aller Freude wurden Neo und Giovanni als beste Gruppenpferde geehrt.

 

Auch im Einzel waren wir diesmal zahlreich vertreten. Julia, Kim und Antonia sind im Wettbewerb der Junioreinzel an den Start gegangen. Für Julia war es der erste Start im Einzel. Auf Neo hat sie diese Aufgabe sehr souverän gemeistert und sich den 2. Platz (6,613) gesichert. Kim und Antonia sind auf Harley an den Start gegangen. Harley zeigte sich von der Wettkampfsituation total unbeeindruckt und lief ruhig seine Runden, sodass beide sauber durchturnen konnten. Antonia landete auf Rang 5 (6,062) und Kim belegte den 7. Platz (6,017).

 

Maxi ging mit Wotan in der Leistungsklasse M an den Start und konnte sich den 2. Platz (6,310) erturnen. In der Leistungsklasse S ist Ulli mit Chiron an den Start gegangen und belegte den dritten Platz (7,115).

 

Es war für uns wieder ein langer und erfolgreicher Turniertag und eine gute Generalprobe für das CVI in Krumke.

 

Bis dahin
Eure Schenkenberger


Turnier in Lungkwitz

klick ...
klick ...

16.06.2014. Am Samstag ging es für uns zum Turnier nach Lungkwitz. Diesmal mit Hella und Marie am Start.

 

Gegen 12:00 Uhr liefen wir mit Herrn Kluger und Wotan zur Pflicht ein. Wie schon bei den vorherigen Turnieren, präsentierte sich unsere „Rampensau Wotan“ souverän im Zirkel. Die Pflicht verlief dieses Mal um einiges besser und wir konnten uns um einiges steigern.

 

Nach der Mittagspause hieß es dann auch für Natali sich für Ihren ersten Einzelstart vorzubereiten. Trotz ihrer Nervosität zeigte sie eine ruhige Pflicht. In der Kür hatte Natali am Aufgang einen kleinen Patzer, konnte sonst aber gut durchturnen. Sie belegte mit einer Wertnote von 5,7 den 3. Platz.

 

Als letzte Einzelstarterin lief Maxi mit Herrn Kluger und Wotan an der Longe in den Turnierzirkel ein. Auch Maxi zeigte eine sehr ruhige und gute Pflicht. Die Kür turnte sie mit viel Ausdruck fehlerfrei durch. Alle drei liefen mehr als zufrieden aus dem Zirkel. Belohnt wurde diese gute Leistung mit einem ersten Platz und mit einer Wertnote von 6,9.

 

Nach den Einzelvoltigierern ging es dann mit den Gruppenküren weiter. Nach der soliden Pflichtleistung zeigten wir auf Wotan eine tolle Kür und holten uns damit den Gesamtsieg mit einer Wertnote von 5,9 im Wettbewerb der L-Gruppen. YIPPIE!!!

 

Erwähnenswert wäre noch, dass Galba und Wotan als beste Einzelpferde ausgezeichnet wurden!!!

 

Unser nächster Turnierstart sind die Sächsischen Meisterschaften in Göda/Oberförstchen bei Bautzen. Um gut vorbereitet zu sein, werden wir uns noch einmal intensiv der Pflicht und Kür widmen.

 

Bis dahin

Euer Team IV


Turnier in Neustadt an der Dosse

klick ... (c) vaulting-photos.de
klick ... (c) vaulting-photos.de

01.06.2014 - Tag 2 auf dem Landgestüt Neustadt (Dosse). Nachdem gestern Team III in Neustadt an den Start gegangen ist, waren heute Team I und Team II an der Reihe. Für beide Teams war es wieder ein erfolgreicher Wettkampftag.

 

Team II legte mit einer ruhigen und soliden Pflicht auf Giovanni im Wettbewerb der Juniorteams vor und Team I zog mit Neo im Wettbewerb der S-Teams nach, sodass beide Mannschaften in Führung gingen.

 

Auch in der Kür lief es für beide Mannschaften gut. Team II zeigte eine sehr ruhige und saubere Kür, mit der sie ihren ersten Platz verteidigen konnten. In der Endabrechnung erhielten sie 6,956 Punkte.

 

Neo kommt nun auch immer besser mit der Kür der ersten Mannschaft zurecht, sodass die Mädels heute schon fast die gesamte Kür turnen konnten. Die souveräne Leistung wurde mit einer Wertnote von 7,461 und somit ebenfalls mit dem Sieg belohnt.

 

Und um die tollen Ergebnisse abzurunden, gewann auch Ulli den Wettbewerb der S-Einzelvoltigierer dank einer soliden Pflicht und einer starken Kür. In der Endabrechnung erhielte sie 7,917 Punkte.

 

Alles in allem war es für alle ein erfolgreiches Turnierwochenende.

 

Bis bald und auf ein Neues
Eure Schenkenberger

--------------------------------------------------------

klick ... (c) vaulting-photos.de
klick ... (c) vaulting-photos.de

01.06.2014 - Tag 1 auf dem Landgestüt Neustadt (Dosse). Gestern ging es für uns zum Turnier nach Neustadt an der Dosse. Da Natali sich letzte Woche in Waltersleben die Bänder überdehnt hat, sprang Marie für sie ein.

 

In dieser Aufstellung liefen wir zur also Pflicht ein. Wotan präsentierte sich ein weiteres Mal souverän und lief ruhig seine Runden. Unsere Pflicht verlief nicht ganz so optimal, das Stehen mochte bei einigen einfach nicht klappen.

 

Nach einer kurzen Mittagspause erwärmten wir uns für die Kür. Und da sich Sophie am Tag zuvor ihren Steiß geprellt hat und sie sich in der Pflicht mehr verausgabt hatte, als sie wollte und sollte, mussten wir die Kür ein zweites Mal kurzfristig umstellen. Wir zeigten, den Umständen entsprechend, eine schöne Kür und außer einem Sturz von Belinda beim Anlaufen, turnten wir ohne Fehler durch.

 

Am Ende des Tages belegten wir mit einer Wertnote von 5,572 einen nicht ganz so zufriedenstellenden fünften Platz im Wettbewerb der L18-Gruppen. Unsere Versehrten haben nun zwei Wochen Zeit um wieder gesund zu werden, denn laut Plan fahren wir am 14. Juni nach Lungkwitz.

 

Bis dahin
Euer Team III 


Turnier in Waltersleben

klick ...
klick ...

27.05.2014. Letzten Samstag (24. Mai) ging es für uns und Maxi zum Turnier nach Waltersleben. Nach einer lustigen Fahrt kamen wir bei Sonnenschein auf der Anlage von Familie Dünisch an. Die Pferde, Galba und Wotan, wurden abgeladen und unsere Frisuren vollendet.

 

Zuerst ging es mit der Pflicht der Gruppen los. Da dies unser erstes Turnier seit 2012 war, liefen wir sichtlich nervös in den Turnierzirkel ein. Aber alle Aufregung war umsonst - Wotan drehte harmonisch seine Runden. Diese Ruhe übertrug sich höchstwahrscheinlich auch auf uns, denn wir turnten eine ruhige und solide Pflicht.

 

Anschließend hieß es erst mal für alle Mittagspause und ein leckeres Eis durfte natürlich bei den Temperaturen auch nicht fehlen. Gegen 14:00 Uhr erwärmten wir uns für den zweiten Teil: "DIE KÜR".

 

Ziemlich aufgeregt liefen wir zu unserem ersten Kürstart der Saison in den Zirkel ein und zeigten eine gute, aber ausbaufähige Kür. Leider konnten wir nicht alles zeigen. Denn Natali verletzte sich bei Ihrem Abgang so schwer am rechten Fuß, dass Sie nicht weiter turnen konnte. So wurde die Kür für alle Beteiligten und Zuschauer zwar etwas kurz, aber wir turnten ohne weiteren Patzer sauber durch. Mit einer Verbesserung in der Pflicht und noch kleinerer Wackler in der Kür belegten wir mit einer Wertnote von 5,1 Punkten in der Prüfung der L-Teams einen überraschenden zweiten Platz. Juhuuu ... :D

 

Zum Abschluss des Wettkampftages waren noch die Einzelvoltigierer dran. Maxi startete wie auch schon in Schenkenberg auf Wotan. Auf ihm konnte Maxi eine gute Pflicht und eine souveräne Kür turnen. Am Ende freute sich Maxi über den dritten Platz.

 

Natali konnte aufgrund Ihrer Verletzung an Ihrem ersten Einzelstart in der Kategorie der L-Voltigierer leider nicht teilnehmen.

 

Am Ende des Tages waren wir alle recht zufrieden und besonders stolz auf Wotan, der sein erstes Auswärtsturnier gegangen ist.

 

Bis bald
Euer Team III


CVI Frenštát 2014

Archivfoto
Archivfoto

19.05.2014. Mit dem 13. Rang meldet sich Ulli vom CVI, das vom 15. bis 18. Mai 2014 im tschechischen Frenštát pod Radhoštěm stattfand, zurück.

 

PS.: Ihren Start könnt Ihr hier sehen:

http://www.youtube.com/watch?v=RBp6CHUvST4#t=2173 (ab 42:37 min)


1. Bundesliga - "Leipzig's neuer Anstrich" - wir waren dabei

klick ... (c) vaulting-photos.de
klick ... (c) vaulting-photos.de

17.05.2014. Am vorletzten Tag des vergangenen Jahres durften wir mit einigen Jungs des Judoclubs Leipzig (JCL) eine Trainingseinheit absolvieren. Das Training hat uns so viel Spaß bereitet, dass wir den Jungs noch vor Ort versprochen haben, sie bei ihren ersten Heimkampf 2014 live in der Ernst-Grube-Halle zu unterstützen.

 

Heute war es nun endlich soweit - der Judoclub Leipzig trat gegen den Judoclub Rüsselsheim an. Wir waren hautnah dabei und völlig begeistert ...


Turnier Schäferhof

klick ... (c) vaulting-photos.de
klick ... (c) vaulting-photos.de

11.05.2014. Nach dem gelungenen Saisonauftakt auf unserem Hausturnier vor zwei Wochen ging es gestern für uns Richtung Berlin auf den Schäferhof. Mit Giovanni und Neo im Gepäck sind wir um 8:00 Uhr gestartet. Nach einer knapp zweistündigen Fahrt waren wir auch schon da, haben uns häuslich eingerichtet und die Pferde versorgt.

 

Kurz vor 12:00 Uhr wurde es dann erst. Team II lief mit Giovanni in den Zirkel und zeigte eine solide Pflicht, mit der sie im Zwischenergebnis den zweiten Platz belegten. Team I ging, wie schon in Schenkenberg, mit Neo an den Start. Auch sie präsentierten sich ordentlich und landeten im Wettbewerb der S-Gruppen auf dem ersten Platz.

 

Dann folgte für uns alle eine lange Mittagspause, denn mit den Küren der Junior- und Seniorteams ging es erst nach 18:00 Uhr weiter. Also genug Zeit fürs Mittagessen und zum Ausruhen.

 

Pünktlich um 18:15 Uhr begannen die Küren der Juniorgruppen. Giovanni drehte zuverlässig seine Runden, sodass die Mädels ihre Kür (bis auf einen kleinen Wackler) souverän durchturnen konnten. Zum ersten Mal ist Tia als Nummer 6 in der Kür mitgestartet und hat ihre Aufgabe sehr gut gemeistert. Aufgrund der guten Kürleistung belegte Team II in der Gesamtwertung den ersten Platz (6,293).

 

Kurze Zeit später wurde es dann fürs erste Team ernst. Neo sollte seinen ersten Gruppen-Kür-Start absolvieren – und er hat seine Sache sehr gut gemacht. Die Mädels konnten ohne Probleme die geplanten Auszüge aus der Kür zeigen. Trotz der abgespeckten Version belegten sie auch hier den ersten Platz und sicherten sich somit den Sieg (6,579) bei den S-Gruppen.

 

Damit ging ein langer, aber sehr erfolgreicher Wettkampftag für uns zu Ende. Bevor es zum nächsten Turnier geht, werden wir erst mal fleißig weiter trainieren.

 

Bis bald
Euer Team I und Euer Team II


XII. Schenkenberger Voltigierturnier - Nachlese

06.05.2014. WOW - was für ein toller Turniertag! Knapp 14 Wettkampfstunden, über 100 Teilnehmer, mehr als 40 Pferde, unzählige Fans und Zuschauer, ein nahezu perfektes Turnierwetter und obendrein eine super Stimmung.

 

Aus diesem Grund möchten wir Euch Lob und Kritik, die uns auf verschiedenen Wegen im Nachhinein erreicht haben, nicht vorenthalten.

 

 

--------------------------------------------------------

07.05.2014 - Update. Für all diejenigen, die sich mit "fast"-, "etwa"-, "ungefähr"- oder "beinahe"-Angaben nicht zufrieden geben können oder wollen, haben wir nochmal nachgerechnet - es waren genau 338 Aktive am Start :)

Download
20140506_Meinungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 572.0 KB

XII. Schenkenberger Voltigierturnier

klick ...
klick ...

27.04.2014. 30 Mannschaften, 39 Einzelvoltigierer und über 40 Pferde – so viele Voltigier wie noch nie hat es am gestrigen Samstag zu uns auf die Alm verschlagen, um mit uns in die Turniersaison 2014 zu starten. Hinzu kamen zahlreiche Freunde, Bekannte und Interessierte, die die Tribüne füllten und das herrliche Frühlingswetter auf dem Vereinsgelände bei Kaffee und Kuchen genossen.

 

Beim hofeigenen Turnier haben wir uns natürlich auch rege beteiligt. Den Anfang machten die Teams II und III mit ihrer Pflicht im Wettbewerb der Juniorteams. Team II lief mit Giovanni in den Zirkel ein und zeigte eine ruhige und solide Leistung, mit der sie den fünften Rang belegten. Team III ging auf Wotan an den Start. Er wird dieses Jahr seine erste Saison absolvieren und hat seine Sache schon sehr gut gemacht. Nach anfänglicher Nervosität hat Wotan sich schnell beruhigt und lief ruhig seine Runden, sodass die Voltis gut durchturnen konnten und schließlich Platz acht belegten.

 

Als nächster Schenkenberger Starter lief Team I mit Neo zur Pflicht ein. Auch Neo zeigte sich anfangs etwas beeindruckt vom zahlreich erschienenen Publikum, doch nach einigen Runden war die Nervosität vergessen. Die Mädels präsentierten sich souverän und sicherten sich den Sieg in der Pflichtwertung der S-Gruppen.

 

In der Mittagspause zeigten dann unsere Jüngsten vom Team V auf Sir Hardy was sie drauf haben.

 

Nach dem Mittag ging es dann mit den Gruppenküren weiter. Nach der soliden Pflichtleistung zeigten die Mädels von Team II auf Giovanni ein tolle Kür und holten sich damit den Sieg in der Kürwertung der Juniorteams.

 

Zum Abschluss eines sehr langen Wettkampftages präsentierten sich die Einzelvoltigierer der Leistungsklassen M und S dem Richtergremium - ebenfalls mit Schenkenberger Beteiligung. Ulli ging mit ihrem Pferd Chiron an den Start und landete nach eine guten Leistung auf Rang 2 (LK S).

 

Um Harley an die Wettkampfsituation zu gewöhnen sind Antonia und Kim auf ihm gestartet. Trotz großer Nervosität und dem ein oder anderen Wackler haben sich beide bemüht eine schöne Pflicht und Kür zu zeigen. Kim belegte in der Endabrechnung der Leistungsklasse M den 12. und Antonia den 14. Platz.

 

Anne und Josephine sind mit Neo in den Zirkel gelaufen und zeigten beide eine sehr ruhige Pflicht. In der Kür hatte Josephine beim Aufgang einen kleinen Patzer, konnte sonst aber gut durchturnen bei ihrem ersten Einzelstart. Sie belegte den 6. Platz. Anne zeigte eine schöne und ruhige Kür und landete am Ende auf Rang 2 (LK M).

 

Zum Schluss ging Maxi mit Wotan an den Start. Wie schon in der Gruppenpflicht lief Wotan recht ruhig, sodass Maxi abgesehen von ein paar kleinen Wacklern durchturnen konnte und schließlich den 7. Platz (LK M) belegte.

 

Mit all diesen tollen Ergebnissen ging ein schöner Wettkampftag zu Ende. Das enorm große Starterfeld stellte uns vor eine organisatorische Mammutaufgabe, die wir Dank der Unterstützung zahlreicher Eltern, Großeltern und Freunden gemeistert haben. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen Helfern recht herzlich bedanken.

 

Bis bald
Eure Schenkenberger

--------------------------------------------------------

Geschafft! - Liebe Teilnehmer, Zuschauer, Vereinsmitglieder, Eltern und Freunde, ein Turnier mit sehr vielen Menschen und Pferden ist ohne große Zwischenfälle und mit vielen schönen Erfolgen beendet worden.

 

Allein bei der Technik gab es, bedingt durch zahlreiche Neuerungen, einige Mehrarbeit, die auch Auswirkung auf die Siegerehrung hatte.

 

Wir bedanken uns bei allen unseren unermüdlichen Helfern, die den ganzen langen Tag über im Einsatz und Garant des Erfolges waren.

 

Wir haben die besten Voltigiereltern der Welt!

 

Die Grenzen an Platz und Personal sind erreicht und die weiteren Veranstaltungen werden wir so gestalten, dass es wieder etwas gemütlicher wird.

 

Der Vorstand


Konfirmation & Jugendweihe 2014

14.04.2014. Nachträglich aber nicht minder von Herzen kommend!!!


Wir gratulieren Hella von Team IV zur Konfirmation sowie Samantha und Natali vom Team III und Lea vom Team II zur Jugendweihe.


Arbeitseinsatz auf der Alm

klick ...
klick ...

13.04.2014. Wie auch in den vergangenen Jahren absolvierten wir zur Vorbereitung unseres Turniers unseren Arbeitseinsatz.

 

Für die Ställe gab es einen neuen Anstrich und die Koppelzäune wurden repariert. Das Außengelände wurde wieder auf Vordermann gebracht und die Reithalle für das Turnier vorbereitet.

 

Dank der vielen fleißigen Helfer konnten wir alle Aufgaben schaffen und sind nun fit für unser 12. Schenkenberger Voltigierturnier.

 

Wir möchten uns bei allen Helfern für ihr Engagement und ihren Arbeitseifer bedanken. Ohne so viele fleißige Hände hätten wir die Aufgaben nicht bewältigt.

 

VIELEN DANK!!!
Eure Schenkenberger


In eigener Sache

09.03.2014. Es ist wirklich an der Zeit, uns bei Katrin zu bedanken, die Euch und uns auf dem Laufenden hält und die Homepage unseres Vereins zu einer gern und oft angeklickten Internetseite macht.

 

Also liebe Katrin, hab vielen lieben Dank für Deine Mühe. Wir wünschen uns, dass Du uns weiterhin in guten und schweren Zeiten begleitest.

 

Dein RVV


Trainingslager

klick ...
klick ...

02.03.2014. Geschafft! Unsere Trainingswoche haben wir gestern mit dem Pflicht- und Kürtraining an den Hotties abgeschlossen.

 

Die Woche war sehr erfolgreich für uns, wir konnten viele neue und wichtige Erfahrungen sammeln und hatten eine Menge Spaß.

 

Jetzt werden wir uns erstmal ein wenig Ruhe gönnen, um in den folgenden Trainingseinheiten an die Erkenntnisse dieser Woche anknüpfen und weiter an Ausführung und natürlich auch am Ausdruck arbeiten zu können.

 

Bis dann

Eure Schenkis

--------------------------------------------------------

klick ...
klick ...

01.03.2014. Den gestrigen Vormittag haben wir noch einmal in der Turnhalle des Leipziger Sportgymnasiums verbracht.

 

Dort haben wir an der von Julia erarbeiteten Choreografie (sieht schon gar nicht so schlecht aus ) und weiter am Balken, Barren und Trampolin gearbeitet. Wir möchten dabei nochmals ein großes Dankeschön an Herrn Bernasch loswerden, welcher uns Übungen am Barren gezeigt und erklärt hat.

 

Nachmittags ging es dann zum Pflicht-und Kürtraining nach Schenkenberg. Jetzt geht's ab zum Abschlusstraining unserer Trainingswoche, also bis dann!

--------------------------------------------------------

klick ...
klick ...

28.02.2014. Gestern haben wir unseren Vormittag noch einmal mit Frau Köste im Turnraum verbracht.

 

Nach einem ausgiebigen Kraftprogramm konnten wir uns diesmal auch der intensiven Dehnung widmen.

 

Am Nachmittag ging es dann an die Tonne, wo wir an der Kürtechnik und den neuen Handbewegungen gefeilt haben.

Heute freuen wir uns auf einen Vormittag in der Turnhalle.

 

Bis dann!

 

 

 

 

--------------------------------------------------------

klick ...
klick ...

27.02.2014. "Uuuuuuuuund alle mal böse gucken!" - hieß es gestern nach einem spannenden, aber auch ziemlich anstrengendem Boxtraining.

 

Es war eine super Erfahrung und wir hatten viel Spaß. Für die nötige Ernsthaftigkeit sorgte unserer Boxtrainer Enrico Nürnberger mit seiner erbarmungslosen Trillerpfeife in Form von Liegestützen auf den Fäusten und Schlagkombinationen.

 

Danach ging es ab in den Stall, wo Neo, Harley und Giovanni schon "mit den Hufen scharrten". An der Tonne und auf unseren Hotties haben wir an der Kür gearbeitet und uns mit Sitzschulung beschäftigt.

 

Die Hälfte unserer Trainingswoche wäre damit geschafft!

 

Bis dann ...

--------------------------------------------------------

klick ...
klick ...

26.02.2014. Guten Morgen! Gestern haben wir unsere Hotties ein bisschen geschont und das Pferdetraining durch Kraft- und Techniktraining ersetzt.

 

Den Vormittag verbrachten wir mit Frau Köste im Turnraum. Sie hatte sich wie immer ein anspruchsvolles Programm für uns ausgedacht, nach welchem wir so ziemlich alle unsere Muskeln spüren konnten ...

 

Nach einer kurzen Pause in der Sonne arbeiteten wir am Nachmittag an der Scheren-Technik. Nach diesem anstrengenden gestrigen Tag beginnen wir den heutigen mit einem Boxtraining.

 

Wir sind sehr gespannt und freuen uns jetzt auf den bevorstehenden kurzen Sportartwechsel! :))

 

Bis dann!

--------------------------------------------------------

klick ...
klick ...

24.02.2014. So - der erste Tag unserer Trainingswoche ist geschafft und die Motivation ist super!

 

Den Vormittag haben wir in der Turnhalle des Sportgymnasiums in Leipzig verbracht, wo wir mit Hilfe von unserer Turntrainerin Frau Köste unsere Fertigkeiten am Balken, am Stufenbarren und auf der Trampolinbahn verbessern konnten.

 

Am Nachmittag ging es dann in den Stall zu unseren Lieblingen, auf denen wir dann neben dem Techniktraining in der Pflicht auch einige Kürelemente üben konnten.

 

Wir freuen uns auf morgen, also bis dann!


Gestatten - Chakira, Harley & Wotan

19.01.2014. Wir freuen uns, Euch unsere vierbeinigen Neuzugänge Chakira, Harley und Wotan vorstellen zu dürfen.