Unsere Weihnachtsfeier in der Pfarrscheune

klick ...
klick ...

21.12.2015. Am Samstag trafen wir uns in der "Pfarrscheune Schenkenberg", um einen gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Tee, Glühwein und Kinderpunsch, sowie Stollen und Gebäck in weihnachtlicher Atmosphäre zu verbringen. Mit dabei waren unsere Familien und Freunde.

 

Nachdem wir das letzte Jahr in einem Video Revue passieren ließen, zeigten alle Teams ein kleines Showprogramm unter dem Motto "Musical", wofür wir viel Applaus ernteten. Auch unsere Reiter hatten etwas vorbereitet. Sie stellten die "Erste Nacht der Pferde" im neuen Stall dar und überzeugten mit schauspielerischen Fähigkeiten.

 

Die Weihnachtsfeier war auch Anlass, einige Ehrungen vorzunehmen. So wurde zwar unsere Ulli offiziell vom aktiven Voltigiersport verabschiedet, doch bekam sie, wie auch Lotte und Tanja, das "Goldene Voltigierabzeichen" für ihre sportlichen Leistungen als erfolgreiche Gruppenvoltigierer in den Jahren 2003 bis 2008 überreicht. Janni wurde als "Talent des Jahres" geehrt (Platz 2 ging an Sophie und Platz 4 an Daniel). Für ihre Arbeit als unsere Turntrainerin erhielt Sabine Köste die "Ehrennadel des Pferdesportverbandes in Bronze". Glückwünsche zur bestandenen Trainer C-Prüfung konnten Lena, Julia und Samantha entgegennehmen. Und nicht zu vergessen Opa Potyralla, ohne dessen unermüdlichen Einsatz wir "im Grün ersticken würden".

 

Für viel Begeisterung sorgte unsere "Weihnachtsgeschenk in letzter Minute"-Auktion. Die Bieter lieferten sich zum Schluss einen wahrlich spannenden Kampf. So konnte sich der Förderverein über 55 Euro als Erlös aus der Versteigerung freuen.

 

Zu guter Letzt bekamen wir dann noch Besuch. Ein alter, weißbärtiger Mann mit rotem Mantel hatte trotz der frühlingshaften Temperaturen zu uns gefunden. Natürlich hatte er auch für jeden etwas dabei. Um das Geschenk zu bekommen, zeigte so mancher, welches Talent noch so in ihm steckt. Es wurden Lieder gesungen, Gedichte aufgesagt und akrobatische Elemente gezeigt.

 

Nun verabschieden wir uns in die Weihnachtsferien, wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr sowie ein verletzungsfreies Wintertraining.

 

Bis dahin!

Eure Schenkenberger


In der Weihnachsbäckerei

klick ...
klick ...

13.12.2015. ... gibt's so manche Kleckerei - das Motto war gestern Programm. Die erste Veranstaltung des Jugendteams war informativ, lustig und vor allem zuckersüß. 

 

Nachdem wir einiges über Fütterungsregeln gelernt haben, haben wir den Teig gemacht. Sowohl für unsere treuen Freunde im Stall, als auch für uns gab es feine Adventsplätzchen. Anschließend wurde in einem schwierigen Quiz herausgefunden wer am besten über die artgerechte Ernährung von Pferden Bescheid wusste. Der Spaß kam nicht zu kurz, wie ihr auf dem Bildern sehen könnt.

 

Das Jugendteam plant auch für das nächste Jahr tolle Veranstaltungen - seid gespannt! ;-)


Genau so haben wir es uns erträumt ...

klick ...
klick ...

Herbst-Arbeitseinsatz

klick ...
klick ...

15.11.2015. Gestern hat es Ute wieder geschafft unsere Voltis, Reiter, Familien und Freunde zu mobilisieren: Zum Spontan-Arbeitseinsatz für die sehnsüchtig erwartete Fertigstellung unseres neuen Stalls.

 

Voller Tatendrang ging es also ans Werk, der Stall musste noch gedämmt und gestrichen, die Stallmatten gereinigt, Lampen angebracht, Schränke verrückt, Unkraut vernichtet, Sand eingefegt, Bauabfälle und Sperrmüll entsorgt, die vordere Koppel neu gebaut und natürlich auch der alte Stall aufgeräumt werden – und das alles während des normalen Hofbetriebs!

 

Bei gutem Wetter und ohne Regen kamen wir super voran. Auch wenn der Wind das Fegen von Stroh und Staub zu einer Lebensaufgabe heranwachsen lies. Einige Pausen, coole Musik, ein ordentliches Mittagessen und eine schier unerschöpfliche Kaffee- und Kuchenquelle halfen bei der Motivation der freiwilligen Helfer bis in den späten Nachmittag.

 

Wie wir euch bereits im Juli berichteten, werden unsere Pferde nun am kommenden Freitag - zu unserer Stalleinweihung - in ihre Paddock-Boxen einziehen. Wir hoffen, Hardy und Co. haben bis dahin auch ihre Umzugskisten endlich gepackt ;-)


Bürgerpreis 2015

05.10.2015 | Update 23.11.2015. Für ihr außer-gewöhnliches ehrenamtliches Engagement erhielt Ute Polifka am vergangenen Samstag den "Bürgerpreis der Stadt Delitzsch" im Bereich Sport.

 

Wir gratulieren von ganzem Herzen und sagen:

 

Wenn's jemand verdient hat, dann Du!

DANKE, liebe UTI!

 

 

Mit freundlicher Genehmigung von Uwe Bernhardt (Freie Wähler) - hier seine Laudatio im Wortlaut:

 

Ehrenamtlich Tätige – meine sehr geehrten Damen und Herren – stehen heutzutage leider viel zu selten im Mittelpunkt öffentlichen Interesses. Sie neigen auch weniger dazu, sich selbst ins „Scheinwerferlicht ihrer Bescheidenheit“ zu stellen. Warum auch? Ist es nicht so, wie schon Albert Schweitzer einst feststellte?:

 

„Wo Licht im Menschen ist, scheint es aus ihm heraus“.

 

Vielleicht spricht man auch deshalb von „leuchtenden Vorbildern“ oder Menschen mit einer ganz besonderen „Ausstrahlung“.

 

Einen solchen Menschen habe ich die Ehre ihnen heute Abend anzukündigen. Es handelt sich um den Bürgerpreisträger 2015 in der Kategorie „Sport“.

 

Das Voltigieren mutet vielleicht vielen Menschen als Sportart noch fremd und exotisch an und dennoch wird es deutschlandweit sowohl professionell als auch im Rahmen des Breitensportes betrieben. Für die, die es noch nicht wussten: Beim Voltigieren (ital. volta, frz. volte: Bogenschlag, Bogensprung) handelt es sich um eine Sportart, bei der turnerische und akrobatische Übungen auf einem sich an einer Longe im Kreis bewegenden Pferd ausgeführt werden.

 

In Delitzsch, genauer gesagt im Delitzscher Ortsteil Schenkenberg wurde der Voltigiersport im Jahre 1992 heimisch, als sich der ehemalige Pohritzscher Reit- und Voltigierverein ein neues Zuhause suchen musste. Unsere Preisträgerin gehörte zu den Aktiven der ersten Stunde, sie baute durch ihr unermüdliches Wirken den Reit- und Voltigierverein Schenkenberg mit auf. Sportliche Erfolge bis auf die nationale Ebene ließen nicht lange auf sich warten. Inzwischen hat der Verein weit über unsere Region hinaus einen exzellenten Ruf. All dies wäre ohne Menschen wie unsere Preisträgerin nicht denkbar. Woche für Woche verbringen diese ehrenamtlichen Helfer damit, unentgeltlich die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass unsere Kinder und Jugendlichen einer sinnvollen und gesunden Freizeitbetätigung nachgehen können. Dabei steht unsere heutige Preisträgerin für die vielen Ungenannten, ohne die der Freizeitsport in unserem Lande nicht denkbar wäre. Auch im Umgang mit Kindern zeigt unsere Preisträgerin in jeder Hinsicht Fingerspitzengefühl. Geradezu legendär sind ihre Hilfestellungen und ihr Einfühlungsvermögen, wenn sie Kindern die Furcht vor ihren ersten Übungen auf den Pferden, wie bspw. dem Hengst mit dem schönen Namen Gerold, nimmt. In diesen Situationen gibt die gelernte Kindergärtnerin ihre pädagogischen Erfahrungen mit Humor und dem nötigen Fachwissen weiter.

 

Als wäre dies noch nicht genug, wirkte unsere diesjährige Preisträgerin auch über den Sportverein hinaus aktiv für unsere Stadt Delitzsch, indem sie sich an Arbeitseinsätzen im Delitzscher Tiergarten und anderen gemeinnützigen Aktivitäten beteiligte. Es ist schon etwas dran, wenn gesagt wird:

 

Beim ehrenamtlichen Engagement sieht man oft die gleichen Gesichter. Den Bürgerpreis der Stadt Delitzsch in der Kategorie Sport erhält 2015 Ute Polifka.


Norddeutsche Meisterschaften in Timmel

klick ...
klick ...

05.10.2015. Die Norddeutschen Meisterschaften fanden diesmal in Ostfriesland statt. Bei strahlendem Sonnenschein verbrachten Team II und Team III sowie Kim, Julia, Maxi und Lukas schöne Tage auf einer sehr großzügigen Anlage.


Am Freitag waren gleich nach der Verfassungsprüfung die Junioren mit der Pflicht an der Reihe. Am nächsten Morgen mussten dann Maxi und Team III (mit dem ersten M-Gruppenstart) im Zirkel alles geben. Der Abend gehörte dann den Junioren. Dazwischen hatten wir genügend Zeit, um zum Timmeler Meer zu fahren und uns ausgiebig zu entspannen. In der Jugendherberge feierten wir dann am Abend den Einzug all unserer Starter ins Finale.

 

Team III zeigte eine sehr saubere Kür und beendete die Meisterschaft mit dem entspannt laufenden Wotan mit dem 9. Rang. Team II wurde nach einer kleinen Turbo-Einlage von Giovanni knapp Vierter. Lukas konnte mit der Bronzemedaille geehrt werden, die Julia knapp verpasste. Kim wurde Siebente (alle auf Santaro mit Lena an der Longe) und Maxi (Wotan/Herr Kluger) holte sich in der Endabrechnung den 8. Platz.

 

Damit beendeten wir die diesjährige Turniersaison und beginnen nach den Oktoberferien mit den neuen Teams die Vorbereitung der Saison 2016.


Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalt

27.09.2015. Von den Landesmeisterschaften Sachen-Anhalt, die am vergangenen Wochenende in Wiesenmühle/Niederlepte ausgetragen worden, meldete sich Maxi auf Wotan, an der Longe von Gerhard Kluger, mit Platz 6 zurück. Lukas, der auf Debütantin Chakira an der Longe von Peter Wagner startete, landete auf dem neunten Rang.


Reiten-Delitzsch 3.0

19.09.2015. Die Zeiten, in denen wir uns vermehrt mit Smartphone, Tablet, Notebook und Co. im Internet bewegen, haben uns veranlasst auch unserer Vereinshomepage ein neues Outfit zu verleihen.

 

Nach unserem Online-Start im Dezember 2003 und dem Relaunch im Januar 2009 präsentieren wir nun Reiten-Delitzsch 3.0.

 

Im Großen und Ganzen haben wir bewährte Strukturen beibehalten, aber auch manches verändert. Doch das Allerwichtigste ist: Sie ist nun auf dem „neuesten Stand der Technik“.

 

Jetzt muss nur noch das eine oder andere verfeinert und angepasst sowie die alten Inhalte eingepflegt werden.

 

Viel Spaß beim Lesen!


Voltigierturnier in Leipzig/Abtnaundorf

klick ...
klick ...

13.09.2015. Für unsere vier Nachwuchs-Voltigiererinnen BelindaIsisLisa und Tia verlief die gestrige Prüfung beim Voltigierturnier des RFV Herodot in Abtnaundorf super.

 

Mit Sir Hardy, an der Longe von Samantha, beendete Lisa den Wettkampf mit einer goldenen Schleife, gefolgt von Tia mit einer silbernen Schleife. Isis bekam eine weiße und Belinda eine rote Schleife.


Sächsische Meisterschaften in Eibenstock

klick ... (c) vaulting-photos.de
klick ... (c) vaulting-photos.de

09.09.2015. Zum zweiten Mal war der der Reit- und Fahrverein Eibenstock Ausrichter der Landesmeisterschaften im Einzel und Gruppenvoltigieren. Obwohl der Verein selbst keine Voltigierer hat, haben uns die Mitglieder mit Unterstützung von Familie Funke und dem Reitverein Lößnitz mit viel Liebe und Herzlichkeit eine tolle Meisterschaft organisiert.

 

Mit vier Pferdehängern und vier Kleinbussen waren 75 Prozent unseres Vereins in die Berge des Erzgebirges aufgebrochen, um schöne Tage in Gemeinschaft zu erleben und natürlich um erfolgreich zurückzukehren. Das ist uns mit drei Gold-, drei Silber- und einer Bronzemedaille auch gelungen.

Mit fünf genannten Herren konnte nach Jahren wieder eine getrennte Wertung der Damen und Herren stattfinden. Die Bronzemedaille bei den Herren wurde Lukas überreicht, der leider in der ersten Prüfung Nerven zeigte und mit zwei Stürzen abgeschlagen schien. In der zweiten Wertung lief es besser und auch Santaro, der von Lena longiert wurde, gab sein Bestes.

 

Die Juniormeisterin des Vorjahres, Anne, hatte sich bei den Senioren eingeschrieben und forderte damit unsere Ulli heraus. In der ersten Prüfung lag Anne vorn, die zweite ging mit einer sauberen Kür an Ulrike, die wieder auf Chiron voltigierte und von Beate longiert wurde. Mit einem knappen Vorsprung konnte Anne dann am Sonntag die Schärpe entgegen nehmen. Mit einer Silbermedaille beendete Ulrike, die in Köln studiert, ihre zehnte Landesmeisterschaft. Nach einer verletzungsbedingten Trainingspause war auch Maxi wieder am Start. Auf Wotan zeigte sie in Pflicht, Kür und Technik was sie kann und wurde Sechste der Meisterschaft.

 

Bei den Juniorteams errang das Team I mit Neo den Titel. Giovanni machte es unserem Team II nicht leicht. Trotzdem kämpften sich unsere Mädchen in jeder Wertung auf den zweiten Platz und wurden Vizemeister. Auch Team III war mit Wotan als Juniorteam dabei und errang den vierten Rang.

 

Meisterin der Junior-Einzelvoltigierer kann sich nun Julia nennen, die in beiden Umläufen mit einem Punkt Vorsprung das Rennen machte. Vizemeisterin wurde Kim, die in diesem Jahr nochmals leistungsmäßig zulegte.

 

Im Bereich der altersoffenen Gruppen wurde diesmal kein Meister ermittelt, da nur zwei Gruppen für die Meisterschaftswertung genannt hatten.

 

Im Rahmenprogramm bewunderten die zahlreichen Zuschauer auch die Einzelvoltigierer im Nachwuchsbereich. Unsere vier Zwerge - Tia, Belinda, Lisa und Isis - waren mächtig aufgeregt, zeigten dann aber, dass sie fleißig trainiert hatten. Hardy bemühte sich ebenfalls und lief zuverlässig an der Longe von Samantha seine Runden. Tia gewann vor Lisa, Isis und Belinda kamen auf die Plätze vier und fünf.

 

Das meiste Edelmetall trug Lena davon. Sie longierte in Eibenstock erstmals zu einem Wettkampf und war mit Santaro und unseren vier Einzel-Junioren am Start. Zwei Gold- und jeweils eine Silber- und Bronzemedaille zählte sie am Ende der Meisterschaft.

 

Team II und Team III sowie Maxi, Julia, Kim und Lukas wurden zur Norddeutschen Meisterschaft, die am ersten Oktoberwochenende stattfindet, nominiert.

 

Wir sagen vielen Dank an unsere fleißigen Voltigierer, Trainer, Eltern, Freunde und Fans.


Deutsche Meisterschaften in Alsfeld

klick ... (c) vaulting-photos.de
klick ... (c) vaulting-photos.de

09.09.2015. Gleich nach dem Urlaub, entspannt aber ohne Traininglager, ging es nach Alsfeld zur Deutschen Meisterschaft der Senioren.

 

Team I und Ulli hatten sich qualifiziert. Wir wussten, dass das Niveau der Gruppen- und Einzelvoltigierer im altersoffenen Bereich sehr hoch ist und wir als Juniorteam nicht mithalten können. Trotzdem wollten wir die schöne Turnieratmosphäre nutzen und ordentliche Leistungen auf unserem Neo zeigen. Das gelang nur teilweise. Aber Neo galoppierte entspannt durch die Hessenhalle und wir belegten als bestes reines Juniorteam den 19. Platz. Bei Ulli verbuchten die Richter leider zwei Stürze, sodass trotz guter Leistung nur ein 30. Platz in der Gesamtwertung herauskam.


Kaum zu glauben: Wir bekommen einen neuen Stall

16.07.2015. Zu unserem Heimturnier am letzten Aprilwochenende stellten wir die Pläne für eine neue Stallanlage vor. Im Mai begann dann der Abriss des alten Gebäudes und auch der Fördermittelbescheid kam schnell, sodass der Aufbau bald abgeschlossen ist. Wir freuen uns riesig, denn unsere Pferde können demnächst große Paddock-Boxen beziehen.

 

 


Das alles ist nur durch die Hilfe vieler Freunde und Unterstützer möglich, denen wir ganz herzlich DANKE sagen.


Deutschen Jugendmeisterschaften 2015 in Krumke

klick ... (c) vaulting-photos.de
klick ... (c) vaulting-photos.de

14.07.2015. Nach nochmaliger Leistungsverbesserung im Abschlusstraining fuhren wir mit großen Erwartungen zur DJM. Für Sachsen sind ja unser Team I und unser Team II sowie Anne und Lukas nominiert worden. Wir freuten uns nicht nur auf den Wettkampf sondern auch auf das besondere Umfeld in Krumke.

 

Neo, Giovanni und Santaro bekamen feste große Boxen und Koppelzeiten. Zur Entspannung ging es auch täglich in den zur Anlage gehörenden Wald. Auf "unserem" Bauernhof wurden wir wieder auf das Allerbeste verwöhnt und konnten dort wie immer gute und schlechte Zeiten verarbeiten. Was diesmal sehr nötig war.

 

Nach der problemlosen Verfassungsprüfung mussten Anne und Lukas schon am Donnerstag an den Start und reihten sich nach der Pflicht im vorderen Mittelfeld ein. Nach dem Kürumlauf am Freitag beendete Lukas die Prüfung als vierter und Anne als 15. von 51 Teilnehmerinnen. Beide durften zur Siegerehrung. Die zweite Prüfung fiel für Santaro nach einer vermutlich kleinen Verletzung aus.

 

Die schöne Kür von Team II endete schon während des ersten Blockes nach einem Sturz und dem dadurch erschrockenen Giovanni. Die drei Verletzten befinden sich auf dem Weg der Besserung.

 

Mit durchaus zufriedenstellenden Leistungen, darunter eine Top-Kür, aber schlechter Platzierung verabschiedete sich Team I mit Platz 7 in der Gesamtwertung von diesem Turnier.


Landesmeisterschaft Berlin Brandenburg

klick ... (c) vaulting-photos.de
klick ... (c) vaulting-photos.de

23.06.2015. Das letzte Sichtungsturnier für die DJM und die DM fand am 20. und 21. Juni in Oranienburg zur Landesmeisterschaft des Landesverbandes Berlin-Brandenburg statt. Neben Schenkenberg und Spandau war es die dritte Möglichkeit auf nationalem Boden Punkte für eine Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft zu sammeln. Ein großes sächsisches Aufgebot reiste nach Brandenburg und bereicherte die regionale Meisterschaft nicht nur zahlenmäßig. Sächsische Voltigierer waren bei jeder Prüfung vorn dabei.

 

Bei den L-Gruppen siegte unser Team III auf Wotan mit Gerhard Kluger an der Longe. Die sächsischen S-Gruppen wurden vom Team I vertreten. Diese landeten am Samstag auf Platz zwei und gewannen die Finalprüfung am Sonntag. Bei den Juniorteams überzeugte Team II an beiden Tagen und holte sich zwei gelbe Schleifen.

 

Die Einzelprüfungen sollten kurz vor der DJM noch einmal Auskunft über den Leistungsstand der Voltigierer geben. Jasmin Schneider (Pferdefreunde Gut Göritz e. V.), Lukas Teuber und vier Schenkenberger Gruppenvoltigierer beteiligten sich an den Juniorprüfungen. Die Plätze zwei, drei, vier und sechs gingen an Julia Wagner, Anne Pradel, Josephine Potyralla und Kim Bechstedt. Lukas wurde Neunter und Jasmin erreichte den elften Platz.

Nachdem am Samstag im wahrsten Sinne des Wortes das Ablongieren ins Wasser gefallen war, zeigte sich am Sonntag die Sonne öfter, sodass wir zwischen den Prüfungen auch für einen geschichtsträchtigen Ausflug Zeit hatten.

 

Vielen Dank möchten wir unseren Eltern auf diesem Wege sagen. Egal wie weit wir reisen, sie sind immer zur Stelle, um uns im Wettkampfzirkel den Rücken zu stärken.

 

Am Montag konnte der Fachausschuss Voltigieren des Landesverbandes Pferdesport Sachsen e. V. die Nominierung für die Deutsche Jugendmeisterschaft vornehmen.

 

Nominiert wurden: Anne Pradel, Lukas Teuber und des Juniorteam II der RVV Schenkenberg. Team I ist als Bundeskader zur Meisterschaft gesetzt.


19. Spandauer Voltigiermeeting

klick ... (c) vaulting-photos.de
klick ... (c) vaulting-photos.de

08.06.2015. Um fünf Uhr in der Früh ging es am Samstag für Team I, Team II und unsere Einzelvoltigierer nach Dallgow-Döberitz zum 19. Spandauer Voltigiermeeting.

 

Gleich am Morgen hieß es dann für Team II und Giovanni auf zum ersten Start. Bei der Pflicht schlich sich der eine oder andere Fehler ein, sodass sie nicht ganz so zufrieden wieder aus dem Wettkampfzirkel ausliefen. Gegen Mittag war dann die Kür dran. Auch hier konnte leider nicht die Trainingsleistung abgerufen werden und so platzierte sich das Team bei den Juniorteams auf dem 3. Platz.

 

Am Nachmittag lief Team I mit ihrem Pferd Neo in den Zirkel und turnte die Pflicht. Sie konnten ihre Trainingsleistung abrufen und bis auf kleine Fehler ihre Pflicht zeigen. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen lief Neo auch in der Kür brav seine Runden. Das Team zeigte eine gute Kür und konnte sich somit den Sieg bei den S-Gruppen holen.

 

Auch unsere Einzelturner durften in Dallgow ihr Können unter Beweis stellen. Auf dem Rücken von Santaro zeigten Lukas, Julia, Kim, Fine und Anne das sie auch im Einzelvoltigieren mit der Konkurrenz mithalten können. Ulli ging mit ihrem Pferd Chiron ebenfalls an den Start.

 

Julia gewann in der Kategorie M gefolgt von Fine und Kim. Lukas erturnte sich den 6. Platz. Bei den S-Einzelvoltigieren landete Anne auf Platz 2, dicht gefolgt von Ulli.

 

Mit der Siegerehrung wurde der sehr lange und heiße Tag beendet und alle - bis auf Ulli - konnten die Heimreise antreten.

 

Am Sonntag ging Ulli nochmals an den Start und holte sich in ihrer Leistungsklasse (S) mit einer Wertnote von 6,608 den Sieg.


Turnier Neustadt/Dosse

klick ...
klick ...

31.05.2015. Gestern ging es für uns zum Turnier nach Neustadt an der Dosse.

 

Gegen 14:00 Uhr liefen wir zur Pflicht ein. Trotz des Unwetters, das über uns tobte, turnten wir eine gute und ruhige Pflicht. Auch Wotan lief unbeeindruckt vom Regen gleichmäßig seine Runden.

 

Am späten Nachmittag waren die Küren der L18-Teams dran. Mit einer deutlicheren Steigerung zum Schenkenberger Turnier, turnten wir eine sehr schöne und fehlerfreie Kür.Am Ende eines langen Tages belegten wir mit einer Wertnote von 6,107 einen sehr zufriedenstellenden ersten Platz im Wettbewerb der L18-Teams.

 

Unser nächstes Turnier wird die LM Berlin Brandenburg in Oranienburg sein.

 

Bis dahin

Euer Team III


CVI Esbjerg / DEN

klick ... (c) vaulting-photos.de
klick ... (c) vaulting-photos.de

Tag 4 in Esbjerg
31.05.2015.
Beide Teams hatten sich für das heutige Finale qualifiziert.

 

Team II durfte als drittes Team in dem Zirkel einlaufen.  Etwas beeindruckt vom gestrigen Wackler in der Kür konnten sie die heutige Kür nicht so souverän zeigen. Trotzdem belegten sie Platz 2 in der Tageswertung. In der Gesamtabrechnung fehlte allerdings ein Zehntel zum Podestplatz.

 

Team I hat Nervenstärke bewiesen und trotz eines schweren Sturzes auf dem Ablongierzirkel ihre Kür souverän auf dem Wettkampfzirkel präsentiert. Belohnt wurde dies mit einem Sieg bei den Juniorteams.

----------------------------------------------------

Tag 3 in Esbjerg
30.05.2015.
Heute war der erste Umlauf Kür dran. Neo zeigte sich von seiner besten Seiten und so konnte Team I ihre Kür fast fehlerfrei darbieten.

 

Auch Giovanni drehte brav seine Runden. Team II begann sehr stark und souverän mit ihrer Kür, hatten aber leider im Schlussblock einen Wackler. Trotzdem konnte Team II seinen vierten Platz halten und Team I blieb in Führung.

----------------------------------------------------

Tag 2 in Esbjerg
29.05.2015.
Am zweiten Tag hieß es nun, sich mit einer starken Pflicht zu zeigen. Beide Teams überzeugten die Richter mit ihrer Leistung und so konnte sich Team I die Führung sichern und Team II einen guten vierten Platz erturnen.

----------------------------------------------------

Tag 1 in Esbjerg

28.05.2015. Am Donnerstag hatten wir am Nachmittag den VET-Check zu absolvieren. Neo und Giovanni haben sich von ihrer besten Seite gezeigt und die Verfassungsprüfung sehr gut gemeistert.


Preis der Besten 2015 in Warendorf

klick ...
klick ...

12.05.2015. Der Preis der Besten in Warendorf war auch in diesem Jahr wieder Sichtungsturnier für das Championat (WM) der Junioren.

 

Unser Team I hatten sich mit vier anderen Teams (aus Bayern, Westfalen, Rheinland und Rheinland-Pfalz) über Regionalsichtungen dafür qualifiziert und präsentierten sich mit ausgezeichneten Leistungen. Hinter den Teams aus Ingelsberg und Neuss belegten sie den 3. Rang.

 

Zur Regionalsichtung in Krumke hatten sie auf Neo die Qualifikation geschafft. In Warendorf war Santaro dabei, der nach einer einjährigen Pause nun wieder im Einsatz ist und allerdings noch das eine oder andere Problem mit der Kür hatte. 


Turnier Lößnitz

klick ...
klick ...

06.05.2015. Beim 7. Lößnitzer Voltigierturnier, das am vergangenen Sonntag in der Reithalle am Steinweg in Lößnitz ausgetragen wurde, sind wir mit Team II sowie unseren Voltigiererinnen Fine, Lisa, Isis und Tia an den Start gegangen.

 

Sir Hardy, mit Samantha Kluger an der Longe, drehte wie gewohnt seine Runden und so konnten unsere N-Einzelvoltigierer zeigen, was sie können. Lisa belegte den 1. Platz, gefolgt von Tia auf Rang 3 und Isis auf Rang 4. Diese neue Prüfung macht Pferd und Voltigierern sichtlich große Freude.

 

Es wurde Zeit unseren Harley auch einmal zu einer Gruppenprüfung auszuprobieren. Da er nicht so nervenstark ist, wurde eine "Kurzkür" kreiert. Harley erledigte seinen Job bis auf Kleinigkeiten sehr ordentlich und Team II konnte mit der silbernen Schleife nach Hause fahren.

 

Nach einem Jahr verletzungsbedingter Pause war auch Santaro wieder auf Reisen. Auf seinem Rücken holte sich Fine in der Kategorie M mit einer souveränen Leistung die goldene Schleife. Obendrein wurde Tari als bestes Einzelpferd geehrt.


Jugendweihe 2015

02.05.2015. Herzliche Glückwünsche zu Eurer Jugendweihe! Auf Eurem weiteren Lebensweg wünschen wir Euch von Herzen alles Gute!

 

Wir gratulieren Kimi und Janni vom Team I, Vanni vom Team II sowie Marie, Melissa und Daniel vom Team III.


XIII. Schenkenberger Voltigierturnier

klick ...
klick ...

27.04.2015. Der Saisonauftakt ist geschafft, unser 13. Voltigierturnier auf der Alm in Schenkenberg war ein voller Erfolg. Das Wetter hielt sich bis zum Abend und die Zuschauer konnten beeindruckende Wettkämpfe der Voltigiervereine aus fast ganz Deutschland sehen.

 

Das sportliche Highlight in unserer Region wird gerne von Familien, Interessierten und Fachpublikum gleichermaßen angenommen. Allein schon die einmalige Stimmung ist immer einen Besuch wert, familienorientierte Preise unserer Gastronomie und spannende Unterhaltung war, wie in jedem Jahr, garantiert. Dank unseren fleißigen Helfern und Helferinnen kamen alle Besucher und Teilnehmer auf Ihre Kosten.

 

Aufgrund der großen Teilnehmerzahl begann das Tagesprogramm bereits 8:30 Uhr und endete mit der großen Siegerehrung am Abend zu der sogar Oberbürgermeister Dr. Manfred Wilde und Landrat Michael Czupalla anwesend waren.

 

Unser Verein war ganz vorne mit dabei. Im Nachwuchs Bereich sicherte sich Lisa Platz 1, Tia Platz 3, gefolgt von Belinda auf Platz 4 und Isis auf Platz 5.

 

Auch im M-Einzel der Damen räumten wir die ersten beiden Plätze dank Julia und Maxi ab. Platz 11 ging an Fine.

 

Ebenfalls eine beeindruckende Leistung im S-Einzel der Damen zeigte Ulli, die sich so den ersten Platz sicherte. Der dritte Platz wurde an Anne vergeben.

 

Im Showteil in den Pausen lieferten unser Team IV und unser Team V eine tolle Vorstellung ab und ernteten dafür viel Applaus. Auch die Doppel-Schau von Constanze und Tim aus Berlin war bemerkenswert – die beiden haben die Zuschauer in Ihren Bann gezogen.

 

Unser Team III um Melanie Peglow konnte mit Longenführer Herrn Kluger und ihrem Gruppenpferd Wotan den ersten Platz in der Kategorie L18 erkämpfen und ist somit die Landesbeste L-Gruppe.

 

Unsere beiden ersten Teams waren die Abräumer des Tages – sowohl im Pflicht- als auch im Kürteil haben Team II mit Giovanni und Team I mit Neo und Santaro die Richter überzeugt.

 

Nach diesem Start freuen wir uns auf die neue spannende Saison!


Galba galoppiert in den Ruhestand!

20.04.2015. Wenn wir an Galba denken, fallen uns sofort viele erfolgreiche Turniere und Meisterschaften ein, die er mit uns gemeinsam bestritten hat. Ob Gruppe oder Einzel: Er hat immer sein absolut Bestes gegeben, war stets ein verlässlicher Partner und hat für jeden Einzelnen gekämpft. Auch durch unsere Reitanfänger hat er sich nicht aus der Ruhe bringen lassen und jeden Spaß mitgemacht.

 

Rückblickend gibt es so viele tolle Erlebnisse mit ihm! Das hat uns den Abschied schwer gemacht, dennoch wissen wir ihn in sehr guten Händen und freuen uns über seinen neuen Lebensabschnitt.

 

Seinen Tag darf er nun auf den Koppeln, in der Nähe von Landsberg, mit einigen anderen Pferden verbringen. So steht nun auf seinem Rentnerplan: Ausgiebiges Chillen auf der Koppel, Ausreiten im Gelände und man munkelt er erlebt dort sogar seinen "zweiten Frühling".


Und all das gönnen wir ihm von ganzem Herzen.


Erstens kommt es anders und zweitens als man plant ...

klick ... (c) vaulting-photos.de
klick ... (c) vaulting-photos.de

19.04.2015. Das etwas abgewandelte Sprichwort könnte man auf unseren gestrigen Arbeitseinsatz anwenden.

 

Geplant war u.a., dass der Gastpferdestall, nachdem die Mauer neu aufgebaut wurde, von innen wieder hergerichtet werden sollte. Da sich kurz nach dem Abschicken der Einladungsschreiben eine neue und für uns viel bessere Lösung für den Gaststall angeboten hat, musste umgeplant werden.

 

Samstagmorgen 8:00 Uhr ging es los. Bei schönem Wetter sind viele Eltern, Freunde, Bekannte und Vereinsmitglieder der Einladung, bewaffnet mit Tatkraft, Werkzeug und Material, gefolgt. Kaum hat unsere Bauleiterin Ute alle fleißigen Helfer an die jeweiligen Baustellen verteilt, war es wie im Bienenstock, überall emsiges Arbeiten.

 

Die Reithalle und der Reitplatz wurden für das Turnier fit gemacht, die durch den Sturm beschädigten Pferdeunterstände auf den Koppeln repariert und der über die Jahre angesammelter Sperrmüll auf die Deponie und Schrott zum Eisenhändler gefahren. Die Pferdeställe wurden gereinigt und gestrichen, die Fenster geputzt, die Rabatten vom Unkraut und die Turnhalle vom Staub befreit. Ein Teil der Außenkoppel wurde vergrößert, dafür mussten Pfosten gesetzt und Zäune angebracht werden. Die vielen kleinen und großen Preise für die Tombola und unsere Turnier am kommenden Samstag wurden liebevoll verpackt sowie das Sozial- und die Nebengebäude auf Vordermann gebracht. Und natürlich musste auch das leckere Mittagessen für die vielen fleißigen Helfer hergerichtet werden - es hat wie immer sehr gut geschmeckt ...

 

... und so verging die Zeit wie im Flug und am späten Nachmittag ein erfolgreicher aber auch anstrengender Arbeitseinsatz zu Ende.

 

Der Vereinsvorstand, die Mitglieder des Fördervereins und die Mitglieder des RVV Schenkenberg möchten sich für die geleistet Arbeit recht herzlich bei allen Beteiligten bedanken, besonders bei denen, die das erste Mal dabei waren.


Sichtung zum Preis der Besten in Krumke

klick ... (c) vaulting-photos.de
klick ... (c) vaulting-photos.de

24.03.2015. Team I hatte am Sonntag den ersten großen Trainingswettkampf. Vor der Bundestrainerin und dem Vorsitzenden des DOKR-Disziplinausschusses mussten sie Pflicht und Kür präsentieren.

 

Fünf Gruppen dürfen Anfang Mai in Warendorf beim Preis der Besten starten und wir wurden dafür nominiert. Die anderen Gruppen sind Neuss, Ingelsberg, Brakel und Mainz-Ebersheim. Wir freuen uns alle riesig.

 

Bei der Sichtung verletzte sich Tami vom Juniorteam Krumke. Wir grüßen das Team herzlich, wünschen Tami eine schnelle Heilung und freuen uns auf das Wiedersehen zu unserem Turnier.


Wir sagen DANKE für die anonyme Spende

18.03.2015. Die Spendenseite zugunsten von Schulen, Kitas, Vereinen und Kirchengemeinden - Bildungsspender - hielt am 16. März eine ganz besondere Überraschung für uns parat:

 

Wir konnten uns über eine anonyme Spende in Höhe von 500 EURO freuen.


Der RVV Schenkenberg e. V. bedankt sich ganz herzlich bei der anonymen Spenderin bzw. dem anonymen Spender für ihr/sein großzügiges Geschenk!

 

Natürlich möchten wir uns auch bei allen anderen Spendern bedanken, die uns durch eine Charity-SMS oder mit ihren Einkäufen via Bildungsspender unterstützen.

 

Die Mitglieder des RVV Schenkenberg


TADAAA ... Team II hat neuen Nachwuchs

15.03.2015. Wir freuen uns über Allegra, die schon auf Sir Hardy ein paar Erfahrungen sammeln durfte, und über Isis. Isis schnuppert seit reichlich drei Monaten Voltigierluft und darf aufgrund ihres Talentes gleich bei uns bleiben.

 

Wir freuen uns auf viele lustige Erlebnisse in diesem Jahr.


Euer Team II 


1.000 EURO Sponsoring für unseren Verein

12.03.2015. Die Mitarbeiter der primacom-Gruppe konnten sich firmenintern um Sponsoring-Leistungen für Vereine bewerben, in denen sie selbst oder Mitglieder ihrer Familie engagiert sind.

 

Diese Möglichkeit hat Frau Nürnberger genutzt und mit Peters Hilfe das Motivations-Video (RVV 2014 Motivation-Teams) von Team I & Team II eingereicht.

 

Die Gestaltung der Bewerbung hat die Geschäftsführung überzeugt. Unser Verein wurde mit einer Zuwendung in Höhe von 1.000 EURO bedacht, welche wir für notwendige Bauarbeiten am Stallgebäude verwenden möchten.

 

Auf diesem Weg sagen wir - VIELEN DANK!


Winter-Trainingslager

klick ...
klick ...

02.03.2015. Team I & Team II absolvierten in der zweiten Winter-Ferienwoche wieder mal ein erfolgreiches Trainingslager.

 

Neben einem ausgiebigen Pflicht-, Kür- und Krafttraining kam auch die Abwechslung nicht zu kurz. Wir verbrachten einen Tag in der Turnhalle des Sportgymnasiums Leipzig, um Kondition und Grundlagen zu schulen, sowie einen Nachmittag in der Boulderhalle.

 

Es war ein sehr schönes und anstrengendes Trainingslager und wir freuen uns nun auf den Beginn der Saison.


Kaderberufung im Rahmen der PARTNER PFERD 2015

klick ...
klick ...

18.01.2015. Das hochkarätige Turnier der PARTNER PFERD 2015 bot gestern dem Landesverband Pferdesport Sachsen zugleich den angemessenen Rahmen für die Kaderberufung der sächsischen Elite im Reit-, Fahr- und Voltigiersport für das Jahr 2015/2016.

 

Wir gratulieren Ulli und Maxi sowie unserem Team II zur Berufung!